Schlagwort-Archive: Reisen

cluny-eingang

Abtei Cluny in Burgund

Abtei Cluny in Burgund ist heute leider nur noch grobe Reste von Gebäuden. Doch wer die ursprünglichen Ausmaße auf Plänen betrachtet, erkennt die enormen Dimensionen in der Blütezeit.

Im Jahr 910 gegründet, erlebte die Abtei Cluny Höhen und Tiefen. Oft erhielten die frommen Mönche Unterstützung von den jeweiligen Herrschern und das Kloster wuchs zu einer heute unvorstellbaren Größe. Im 12. Jahrhundert hatte Cluny die Aufsicht über 1000 Klöstern. Erstaunlich und welche kirchliche Macht das Kloster damit hatte.

Weiterlesen
guly-oskar

Thingplatz in Gulde

Thingplatz in Gulde gleicht einem versteckten Ort. Auf einem Hügel und das ist eine Seltenheit im ansonsten flachen Schleswig-Holstein, liegt der Versammlungsplatz der Germanen sowie Wikinger und einige Steingräber.

Vom Parkplatz an der Straße geht ein schmaler Fußweg hinauf. Die großen und kleinen Steine liegen im Gras und auf einem großen liegt ein Strauß vertrockneter herbstlicher Beerenzweige. Wir sind also nicht die ersten, die diesen Platz aufsuchen. Neben den Gräbern plätschert der Bach Splintbroau im Wäldchen. Von weitem sind die Dächer der Gehöfte zu sehen.

Weiterlesen
mauritshuis

Das Mauritshuis in Den Haag

Das Mauritshuis in Den Haag in den Niederlanden ist auf jeden Fall eine Reise wert. In diesem Museum sind bekannte und herausragende Kunstwerke zu bewundern. Besonders die niederländischen Maler und einige davon mit prachtvollen Blumen-Stillleben sind hier vertreten. Nicht darüber wundern, ich schwärme für diese Art von Gemälden.

Die Sammlungen der Königsfamilie befinden sich im Stadtschloss aus dem 17. Jahrhundert mitten im quirligen Zentrum von Den Haag und es feierte 2022 das zweihundertjährige Bestehen.

Weiterlesen
celler schlosskapelle

Die Celler Schlosskapelle

Die Celler Schlosskapelle und die Schimmelbildung ist so gut wie behoben und trotzdem dürfen auch zukünftig nur wenige Menschen in diesen Prachtraum. Warum?

Die Kapelle ist voll ausgemalt und die kostbaren Gemälde nahmen Schaden. Die 75000 Besucher jährlich brachten Feuchtigkeit durch Atmung und feuchte Kleidung in den Raum. Dadurch schimmelten die wertvollen Bilder und Farben platzen ab.

Weiterlesen
lutherhaus-innenhof

Das Lutherhaus in Wittenberg

Das Lutherhaus in Wittenberg liegt in der Innenstadt in einem restaurierten Altbau. Hier können Besucher auf den Spuren des Reformators wandeln und ihm nachforschen. Das Haus vermittelt einen Eindruck von der Lebensweise im 16. Jahrhundert. Hier wohnte er über 35 Jahre lang und revolutionierte die Christenheit.

Die katholische Kirche bekam Konkurrenz und musste über neuen Ideen diskutieren und Widerstände mündeten später in den verheerenden 30-jährigen Krieg von 1618 bis 1648.

Weiterlesen
pilze-beutel

Champignon-Museum in Saumur

Champignon-Museum in Saumur in Frankreich im Loire-Tal gelegen ist eine gute Idee für einen Ausflug mit der Familie. Es geht in die Höhle und in die größte Pilzsammlung Europas. Ein echtes Abenteuer ist es, die Gänge zu erkunden und nach einer Kurve überrascht eine unverhoffte Pilzart in leuchtenden Farben.

Zwischen den Besuchern fahren vorsichtig die Wagen der Arbeiter herum und sie ernten hier etwa 10 Tonnen Champignons, Austernpilze, Shii-Takes und andere exotische Pilze pro Jahr.

Weiterlesen
cormatin-labyrinth

Chateau de Cormatin in Burgund

Chateau de Cormatin in Burgund beim Städtchen Tournus ist ein reizendes Wasserschloss. Anfang des 17. Jahrhunderts im militärischen Stil erbaut, besticht es heute durch die Lage in einem weitläufigen Park.

Vom Parkplatz an der Straße gelangt man durch das Eingangshäuschen mit Shop und Ticketverkauf auf einem lauschigen Weg zum Schloss. Die Zugbrücke führt über den breiten Wassergraben. Vom Hof geht es ins Schloss ins besondere Treppenhaus.

Weiterlesen
Tulpen Keukenhof

Tulpen kamen aus Kasachstan

Tulpen kamen aus Kasachstan und verbreiteten sich über die Jahrhunderte über die ganze Welt. Einen großen Anteil daran hatte das Osmanische Reich und sie integrierten einen Teil des Landes in ihr Reich. Die Eroberer durchstreiften das Land und in den Bergen fanden sie die bislang unbekannten Blumen und nahmen sie kurzerhand mit.

Der Sultan Süleyman der Erste lernte die Blume kennen und pflanzte sie in seine Palastgärten in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul. Jedes Jahr zur Tulpenblüte gab der Sultan ein großes Fest und so verbreitete sich die Tulpe rasch in der Bevölkerung.

Zudem verschenkte der Herrscher Tulpenzwiebeln an Botschafter und Staatsgäste und die unscheinbare Zwiebel verbreitete sich über Europa. Die Nordländer fanden Gefallen an der braunen Zwiebel, die nach winterlichem Frost im Frühling in satten Farben erblühte.

Weiterlesen
leonardo-schloss

Leonardo da Vinci auf Clos Luce

Leonardo da Vinci auf Clos Luce liegt in Amboise im sehr sehenswerten Loire-Tal. In diesem Schloss hat der überragende Künstler die letzten drei Jahre seines Lebens verbracht. Das Chateau liegt nicht weit entfernt vom königlichen Anwesen und ist fußläufig auf einer Anhöhe zu erreichen.

Leonardo da Vinci machte sich auf Einladung des Königs Franz I. nur begleitet von einem Schüler und seinem Diener auf dem Weg. Im Gepäck hatte er seine liebsten Bilder, wie die berühmte Mona Lisa und noch zwei weitere und seine gesamten Manuskripte. Er musste geahnt haben, dass diese Station seine letzte sein würde, denn er war schon über sechzig Jahre alt. Der König bewunderte den Künstler sehr und versorgte ihn mit einer fürstlichen Pension und Leonardo konnte ohne finanzielle Sorgen seine vielfältigen Interessen folgen.

Weiterlesen
museumsinsel-berlin

Die Museumsinsel in Berlin

Die Museumsinsel in Berlin ist eine einmalige Ansammlung von herausragenden Museen. Und sie liegen wirklich auf einer Insel mitten in Berlin zwischen dem Fluss Spree und Spreekanal. Zusammen befinden sich auf der Insel der größte Museumskomplex der Welt und ist ein Besuchermagnet. Sie ist von der UNESCO als Welterbe bewertet worden. Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Berlin.

In den Museen befinden sich wertvolle Sammlungen aus Kunst und Kultur vergangener Jahrtausende. Die Entwicklung der Museumsinsel ist nicht abgeschlossen und wird ständig weiterentwickelt.

Weiterlesen