Schlagwort-Archive: Frankreich

abtei fontenay

Die Abtei von Fontenay

Die Abtei von Fontenay ist eine alte Zisterzienser-Abtei und im 12. Jahrhundert begann der Bau. Das gestaltete sich schwierig und das rundum sumpfige Gelände musste erst trockengelegt werden. Bis zum 15. Jahrhundert brachte es die Abtei zu großem Wohlstand und mehr als 200 Mönche lebten dort. In Fischteichen zogen sie Forellen und in der Schmiede stellten sie Handwerkszeug her. Auf den Feldern betrieben sie Ackerbau und in den Ställen hielten sie Vieh.

Der Niedergang begann im 16. Jahrhundert, als die Äbte nicht mehr von Mönchen gewählt, sondern von Königen bestimmt wurden. Schließlich wurde das Kloster verkauft und aufgelöst. Heute leben wieder einige Mönche darin.

Weiterlesen
cluny-eingang

Abtei Cluny in Burgund

Abtei Cluny in Burgund ist heute leider nur noch grobe Reste von Gebäuden. Doch wer die ursprünglichen Ausmaße auf Plänen betrachtet, erkennt die enormen Dimensionen in der Blütezeit.

Im Jahr 910 gegründet, erlebte die Abtei Cluny Höhen und Tiefen. Oft erhielten die frommen Mönche Unterstützung von den jeweiligen Herrschern und das Kloster wuchs zu einer heute unvorstellbaren Größe. Im 12. Jahrhundert hatte Cluny die Aufsicht über 1000 Klöstern. Erstaunlich und welche kirchliche Macht das Kloster damit hatte.

Weiterlesen
pilze-beutel

Champignon-Museum in Saumur

Champignon-Museum in Saumur in Frankreich im Loire-Tal gelegen ist eine gute Idee für einen Ausflug mit der Familie. Es geht in die Höhle und in die größte Pilzsammlung Europas. Ein echtes Abenteuer ist es, die Gänge zu erkunden und nach einer Kurve überrascht eine unverhoffte Pilzart in leuchtenden Farben.

Zwischen den Besuchern fahren vorsichtig die Wagen der Arbeiter herum und sie ernten hier etwa 10 Tonnen Champignons, Austernpilze, Shii-Takes und andere exotische Pilze pro Jahr.

Weiterlesen
cormatin-labyrinth

Chateau de Cormatin in Burgund

Chateau de Cormatin in Burgund beim Städtchen Tournus ist ein reizendes Wasserschloss. Anfang des 17. Jahrhunderts im militärischen Stil erbaut, besticht es heute durch die Lage in einem weitläufigen Park.

Vom Parkplatz an der Straße gelangt man durch das Eingangshäuschen mit Shop und Ticketverkauf auf einem lauschigen Weg zum Schloss. Die Zugbrücke führt über den breiten Wassergraben. Vom Hof geht es ins Schloss ins besondere Treppenhaus.

Weiterlesen
leonardo-schloss

Leonardo da Vinci auf Clos Luce

Leonardo da Vinci auf Clos Luce liegt in Amboise im sehr sehenswerten Loire-Tal. In diesem Schloss hat der überragende Künstler die letzten drei Jahre seines Lebens verbracht. Das Chateau liegt nicht weit entfernt vom königlichen Anwesen und ist fußläufig auf einer Anhöhe zu erreichen.

Leonardo da Vinci machte sich auf Einladung des Königs Franz I. nur begleitet von einem Schüler und seinem Diener auf dem Weg. Im Gepäck hatte er seine liebsten Bilder, wie die berühmte Mona Lisa und noch zwei weitere und seine gesamten Manuskripte. Er musste geahnt haben, dass diese Station seine letzte sein würde, denn er war schon über sechzig Jahre alt. Der König bewunderte den Künstler sehr und versorgte ihn mit einer fürstlichen Pension und Leonardo konnte ohne finanzielle Sorgen seine vielfältigen Interessen folgen.

Weiterlesen
tournus-stadtmauer

Tournus in Burgund

Tournus in Burgund ist ein malerischer überschaubarer Ort direkt an der Saone. In der Innenstadt begegnen dem Besucher auf Schritt und Tritt ehrwürdige alte Häuser. Sofort fühlt man sich zurückversetzt. Hervor sticht die Abteikirche Saint-Philibert und die Türme ragen weithin sichtbar am Fluss empor. Drumherum versammeln sich gedrängt Gassen und Gässchen.

Nahe der Kirche befindet sich die Touristen-Information und ein deutschsprechender Mitarbeiter versorgte mich mit interessanten Informationen und Prospekten. Das ist in Frankreich wahrlich nicht selbstverständlich. Davor rastete eine Radler-Gruppe und versuchte mit Musik ihr nächstes Mittagessen zu verdienen.

Weiterlesen
fallot-senf

Fallot Senf aus Beaune

Fallot Senf aus Beaune hat die Produktionsstätte im Ort an einer der Hauptstraßen. Die Senffabrik gilt als letzter Ort in Burgund, an dem Senf in großen Mengen produziert wird. Das gelbe Haus ist seit 1840 in Familienbesitz ebenso wie die Firma. Von außen schnell zu übersehen, erstreckt sich das Anwesen weit in die Hinterhöfe. Hier findet die Produktion statt, Führungen und der Verkauf. Zur Führung besser vorher telefonisch oder online anmelden, denn sie sind gut besucht. Wenn man Pech hat, steht ein Bus vor dem schmalen Eingang.

Doch es ist schon erstaunlich, was sich mit Senf alles kombinieren lässt. Feinschmecker haben die Qual der Wahl und können im Shop Senfsorten verkosten.

Weiterlesen
route-grand-cru

Die Route des Grand Cru

Die Route des Grand Cru ist etwas für Weintrinker und die sich mit den französischen Wein-Kategorien auskennen. Weine, auf deren Etikett die Bezeichnung Grand Cru steht, gehören zu den teuersten. Cru-Weine kommen nur aus einem Weingut, nur einer Lage oder einer Parzelle.

Auf der 60 Kilometer langen Route von Santenay bis nach Dijon sind einige der bekannten Weingüter zu finden. Auf der Strecke liegt auch die Stadt Beaune. Die erzeugten Weine werden nicht nur zum Trinken sondern als Kapitalanlage genutzt. Die Route wird auch die „Champs-Elysées der Bourgogne“ genannt. Dabei sieht der Boden steinig und trocken aus, aber die Reben wachsen prächtig. Weinverkostungen sind möglich. Nicht erschrecken über die Preise der Weine.

Weiterlesen
beaune-city

Beaune in Burgund

Beaune in Burgund in Frankreich ist ein kleiner alter Ort. Er ist aber das Zentrum des Weinhandels und war auch mal der Sitz der Herzöge. Etwas über 20.000 Einwohner zählt das Örtchen. Im Stadtzentrum sind viele sehr interessante Geschäfte und ich sah keine Läden der bekannten Ketten wie in unseren Zentren. Eine Erholung vom Einerlei. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Hotel Dieu, das Armenkrankenhaus. Ein Besuch oder gar ein Aufenthalt für ein paar Tage lohnt sich allemal.

Die Ortschaft liegt auf der Bahnstrecke zwischen Paris und Marseille, also prima von der Hauptstadt aus zu erreichen.

Weiterlesen
dieu-dach

Hotel Dieu in Beaune

Hotel Dieu in Beaune in Burgund / Frankreich ist ein Hospital für Arme und ist an den farbigen Dächern gut zu erkennen. Im Mittelalter erbaut, verfügt es über eine umfassende Ausstattung und das für die Ärmsten. Es ist kaum zu glauben, aber beim Gehen durch die einzelnen Räume kann man sich mit eigenen Augen davon überzeugen.

An der Kasse bekommt man ein Blatt mit den Bezeichnungen der jeweiligen Zimmer, sogar auf Deutsch. Allein der Innenhof bestückt mit Bänken ist schon sehenswert. Das Hospital verfügt über Krankensaal für Arme, Raum für Adlige, Kapelle, Küche, Apotheke, Arztzimmer und einige herausragende Kunstwerke.

Das Hotel Dieu zieht viele Besucher an, die sich aber in den Räumlichkeiten verlaufen.

Weiterlesen