Schlagwort-Archive: Niedersachsen

zwischenahner-meer

Zwischenahner Meer

Zwischenahner Meer ist ein Binnensee in Niedersachsen und ein Erholungsgebiet. Von den Städten Bremen, Oldenburg und Wilhelmshaven aus ist er gut zu erreichen und wird gern als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel genutzt.

Manche Besucher stolpern über die Bezeichnung Meer, obwohl es genau genommen ein See ist. Das liegt an den norddeutschen Sprachgepflogenheiten. So heißt es auch Nordsee, obwohl sie eher ein Meer ist. Auf dem Binnensee sind Motorboote bis auf die Boote vom DLRG verboten. Das sorgt für ungetrübten Spaß beim Surfen, Stand-up-Paddling, Segeln, Tretbootfahren und Radfahren. Die Weisse Flotte schippert mehrmals täglich über das Meer.

Weiterlesen
marine-museum-wilhelmshaven

Deutsches Marine Museum in Wilhelmshaven

Deutsches Marine Museum in Wilhelmshaven ist auf einer Landzunge und die ragt in die Bucht der Nordsee mit Namen Jade Busen hinein. Auf der einen Seite sind Hotels und die bekommen den starken Wind ab. Auf der anderen Seite liegt geschützt das Marine Museum mit Hafen. Gleich am Eingang ist ein Flugzeug und man glaubt, im falschen Museum zu sein. Doch bei genauem Hinsehen entdeckt der Besucher die Aufschrift Marine.

Im Marine Museum sind Gegenstände seit 1848 versammelt. Viele Objekte kommen auch von anderen Sammlern oder Marine-Soldaten. Besonders spannend sind die Schiffe, auf die man klettern kann. Abenteuerlich ist die Erkundung des U-Boots und lässt sofort an den Film «Das Boot» denken.

Weiterlesen
eisenbahn-bruchhausen-vilsen

Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen

Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen liegt etwa 35 Kilometer von Bremen entfernt und ist an den Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel. Seit über fünfzig Jahren verkehren ausgemusterte und restaurierte Bahnen und Waggons auf der acht Kilometer langen Strecke zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf.

Für Erwachsene und Kinder gleichermaßen ist es ein spannendes Erlebnis die dampfende Lokomotive zu sehen und sogar mitzufahren. Neben den Fahrten nach Fahrplan gibt es zahlreiche Sonderveranstaltungen rundum den Zug wie zum Beispiel das Kleinbahner-Diplom oder die aufregenden Nikolaus-Fahrten.

Weiterlesen
erdmaennchen, zoo hannover

Zoo Hannover

Zoo Hannover in Niedersachsen ist einen kleinen Ausflug wert. Man kann besonders mit Kindern gut einen ganzen Tag darin verbringen und es wird nicht langweilig. Er ist gut über die Autobahn zu erreichen und für genügend Parkplatz auf einem Parkdeck ist gesorgt.

Und dann geht es in durch den Zoo. Hier sind die Attraktionen und die Tiergehege auf kleinstem Raum klug verteilt. Die Besucher winden sich auf dem verschlungenen Entdecker-Pfad durch das Gelände und Lücken in der üppigen Vegetation lassen Blicke auf die Tierflächen frei.

Weiterlesen
klosterpforte

Kloster Walsrode in der Lüneburger Heide

Kloster Walsrode in der Lüneburger Heide blickt auf eine 1000-jährige Geschichte zurück. Es ist mitten im Städtchen Walsrode mit dem berühmten Vogelpark Walsrode zu finden. Lärmt draußen noch der Straßenverkehr der Altstadt ist es hinter der Pforte beschaulich ruhig. Die Wohn-, Wirtschaftsgebäude und Kapelle liegen in einem weitläufigen Park. Ein alter Ziehbrunnen zeugt vom damaligen Wirtschaften und Leben der adligen Nonnen.   

Interessant für Pilger ist das Kloster Walsrode und es liegt am Jacobus-Weg der Lüneburger Heide. Hier befindet sich auch eine Pilgerherberge. In der Kapelle liegen Pilgerpässe und der Stempel.

Weiterlesen
celler schlosskapelle

Die Celler Schlosskapelle

Die Celler Schlosskapelle und die Schimmelbildung ist so gut wie behoben und trotzdem dürfen auch zukünftig nur wenige Menschen in diesen Prachtraum. Warum?

Die Kapelle ist voll ausgemalt und die kostbaren Gemälde nahmen Schaden. Die 75000 Besucher jährlich brachten Feuchtigkeit durch Atmung und feuchte Kleidung in den Raum. Dadurch schimmelten die wertvollen Bilder und Farben platzen ab.

Weiterlesen
herzog-august-bibliothek

Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel

Herzog August Bibliothek, auch Bibliotheca Augusta genannt, in Wolfenbüttel hat ein ehrenwertes Alter von stolzen 450 Jahren erreicht. Am 5. April 1572 unterzeichnete der Fürst das Gründungsdokument. Seitdem wird im ehrwürdigen Haus gelesen, geforscht und Wissen vermittelt.

Aus Anlass des Jubiläums zeigt die Bibliothek einige ihrer kostbarsten Originale. Darunter das Evangeliar von Heinrich dem Löwen und Mathilde von England aus dem 12. Jahrhundert, eine Pergamenthandschrift, um 1188 erstellt. Das Buch ist im gemeinsamen Besitz von Niedersachsen, Freistaat Bayern, der Bundesrepublik Deutschland und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Weiterlesen
landpark-lauenbrueck

Der Landpark Lauenbrück

Der Landpark Lauenbrück ist ein gemeinnütziges Anwesen mit vielen Tieren und zahlreichen Möglichkeiten, die Natur hautnah zu erleben. Ideal zwischen den Städten Hamburg, Bremen und Hannover gelegen eignet er sich gut für einen gelungenen Ausflug. Er bietet für alle etwas. So etwa Streichelgehege und Spielplatz für Familien mit Kindern. Oder ein Restaurant oder Café mit Terrasse für eine angenehme Tasse Kaffee im Grünen. Alles ist sehr gepflegt und die Tiere haben viel Raum. Im Frühjahr sind überall Jungtiere zu entdecken.

Weiterlesen
Das Deutsche Panzermuseum

Das Deutsche Panzermuseum in Munster

Das Deutsche Panzermuseum in Munster wird von vielen Menschen zwiespältig betrachtet. Die Friedensbewegten lehnen es sicherlich ganz ab, andere sind von der Technik fasziniert. Welche Meinung man auch haben mag, Gewalt gehörte seit jeher zur Geschichte. Extrem mechanisierte Gewalt ist ein zentrales Thema des 20. und 21. Jahrhundert. Also, wer sich von den Diskussionen nicht abschrecken lässt, findet im Deutschen Panzermuseum (DPM) Fahrzeuge und Waffen aller Art.

Diese Sammlung gehört zu den besten weltweit. Dabei ist keine Ruhmeshalle, ein Ort der Glorifizierung, kein Antikriegsmuseum, keine Gedenkstätte und kein Ort für Trauerarbeit oder Verharmlosung von Krieg, Leid, Gewalt und Tod. Es wird die Maschinerie der Gewalt aufgearbeitet. Sie ist da, warum ignorieren. Und die sachliche Aufarbeitung verfolgt das Museum konsequent. Zur Demokratie gehört Aufklärung.

Weiterlesen
greetsiel-zwillingsmühlen

Die Mühlenstraße

Die Mühlenstraße entstand aus touristischen Überlegungen. Heute jedoch gilt sie zudem als Zeichen für den Erhalt von Kulturdenkmälern. Mit der finanziellen Unterstützung der Europäischen Union konnten die Mühlen gerettet werden. Europaweit gehören sie zur Europäischen Kulturstraße der Mühlen „Via Molina“. Dazu gehört unter anderem der Jakobsweg. Dank der Besitzer und zahlreiche Vereine von Mühlenfreunden werden die Mühlen gepflegt und sind für Besucher geöffnet.

Wer über Land fährt, dem wird wahrscheinlich schon das Hinweisschild am Straßenrand aufgefallen sein. Inzwischen gibt es mehrere Mühlenstraßen in Deutschland, so die Friesische, die Niedersächsische, die Mühlenstraße Oberschwaben, die Selfkant-Mühlenstraße und die Westfälische Mühlenstraße, die auch den Titel Mühlenroute trägt. Weiterlesen