sankt-petersburg

Sankt Petersburg

Sankt Petersburg am Finnischen Meerbusen, Ostsee, ist eine weltoffene Metropole in Russland. Kreuzfahrtschiffe sowie Busse und Flugzeuge bringen Millionen von Touristen. Im Sommer ist das der Stadt anzumerken. An den Sehenswürdigkeiten, besonders an der Eremitage und etwas außerhalb der Peterhof und das Bernsteinzimmer bilden sich lange Schlangen. Die beste und entspanntere Reisezeit ist im Januar und März. Doch dann ist Winter. Es liegt vielleicht sogar Schnee und eine Petersburger Schlittenfahrt möglich.

Wie auch immer St. Petersburg ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Stadt quillt über von schmucken Prachtbauten und darin unvorstellbaren Schätze. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/sankt-petersburg/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
denkmaeler-buch

Denkmäler in Aschgabat

Denkmäler in Aschgabat, der Hauptstadt Turkmenistans, stehen in der Stadt mit den weißen Gebäuden viele. Es scheint, als ob der Stolz des Volkes auf die Vergangenheit und die Gegenwart geweckt werden soll. Der Besucher bekommt den Eindruck, dass auch die Gegenwart damit glorifiziert wird. Dennoch sind die Denkmäler fulminant und immer ist jemand mit einem Besen zu sehen. Rundherum wird aufgeforstet.

Es gibt das Neutralitätsdenkmal, das daran erinnert, dass Turkmenistan ein neutrales Land ist. Das Verfassungsdenkmal, das Unabhängigkeitsmonument, das Denkmal des Buches und das Erdbebendenkmal. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/denkmaeler-in-aschgabat/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
ausflugstipp-wilstedt

Ausflugstipp Wilstedt

Ausflugstipp Wilstedt. Das Dorf Wilstedt im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen hat Außerordentliches zu bieten. Das ist kaum zu erwarten, aber im Frühjahr finden hier die Olivenöl-Abholtage statt. Im Herbst organisiert das Dorf mit 1700 Einwohnern das Erdapfel- und Apfelfest. An beiden Veranstaltungen wird das Dorf überschwemmt mit Besuchern, die feinstes Olivenöl oder markante Kartoffelsorten kaufen möchten. Und der Ort ist bestens vorbereitet auf den Ansturm von Menschen. Wegweiser im Ort weisen den Weg zu den Parkplätzen auf einer Wiese. Dort winken Einweiser die Autos geordnet in Parkreihen. Vom Parkplatz geht ein kostenloser Shuttlebus zum Ort des Geschehens und wieder zurück selbstverständlich.

Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/ausflugstipp-wilstedt/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
zahl-13

Zahl 13 auf Reisen

Zahl 13 auf Reisen, das ist eine Nummer für sich. Im Allgemeinen wird die Zahl als Unglückszahl betrachtet. Da liegt die Frage nahe, wie halten es Hotels mit der Dreizehn. Und Hotels möchten, dass sich ihre Gäste wohlfühlen. Um jeglichen Problemen aus dem Weg zu gehen, finden sich in vielen Hotels keine Zimmer sowie Etagen mit der Zahl 13. Sie wird schlicht zwischen 12 und 14 unterschlagen.

Und wie sieht es bei Luftfahrtgesellschaften und Zügen aus? Gibt es dort den Platz Nummer 13? Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/zahl-13-auf-reisen/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
mitflugzentralen

Mitflugzentralen

Mitflugzentralen – die neue Art von A nach B zu kommen. Private Piloten und Passagiere kommen übers Internet zusammen. Die Piloten verfügen über eigene Flugzeuge, die maximal sechs Plätze inklusive Pilot anbieten.

Den Piloten persönlich kennenlernen, mit anderen Passagieren fliegen und den Flug wesentlich intensiver erleben – das bieten Mitflugzentralen. Moderate Reisegeschwindigkeit und geringe Höhe eröffnen ganz neue und ungewöhnliche Ein- und Ausblicke.

Von den Mitflugbörsen gibt es inzwischen mehrere Anbieter in Deutschland, die auch internationale Reiseziele anfliegen. Aber von Piloten und Mitfliegern wird eine gewisse Flexibilität erwartet. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/mitflugzentralen/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
freimarkt-bremen

Freimarkt Bremen

Freimarkt Bremen ist die 5. Jahreszeit. 17 tolle Tage kommen zahlreiche Menschen in die Hansestadt und ziehen vergnüglich über den Freimarkt auf der Bürgerweide. Und das schon seit 1035.

Wie entstand das Volksfest? Bremen hatte das Marktrecht erlangt und durfte deshalb Markt abhalten. Das war damals nicht selbstverständlich und bedurfte der Erlaubnis des Kaisers Konrad II.. Der Kaiser verlieh dem Bischof die Erlaubnis, zweimal im Jahr einen Jahrmarkt abzuhalten. Ohne besondere Einschränkungen konnten nun Bauern, Handwerker und Händler ihre Waren verkaufen. Sehr verlockend war der Markt im Herbst, denn viele Bauern kamen in die Stadt und verkauften ihre Ernteüberschüsse. Handwerker bekamen zu den Marktterminen ihren Lohn ausgezahlt und konnten dann gleich auf dem Markt ihr sauer verdientes Geld wieder ausgeben.

Jährlich musste der Kaiser dieses Marktrecht überprüfen und damit war erst im 18. Jahrhundert Schluss. Im 19. Jahrhundert wandelte sich der Verkaufsmarkt für Waren zum Volksfest, dem Freimarkt Bremen, und das ist es heute noch. In Bierzelten, Karussells, Achterbahnen und Schießbuden können es sich die Besucher gut gehen lassen. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/freimarkt-bremen/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
tretjakow-gallerie-moskau

Tretjakow Galerie in Moskau

Tretjakow Galerie in Moskau ist ein Muss für jeden Kunstliebhaber. Besonders ist, dass hier viele Kunstwerke russischer Künstler hängen. Die tauchen in westlichen Galerien kaum auf. Doch sind sie überaus sehenswert und vermitteln einen guten Eindruck über die russische Gesellschaft in der Vergangenheit.

Hier sind rund 140.000 Werke ausgestellt. Neben der Eremitage in Petersburg ist die Tretjakow-Galerie eine der größten Kunstsammlungen in Russland. Heute ist die Sammlung staatlich, früher gehörte sie russischen Textilkaufleuten. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/tretjakow-galerie-in-moskau/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
old-nisa-turkmenistan

Old Nisa in Turkmenistan

Old Nisa in Turkmenistan – dahinter verbirgt sich die alte Hauptstadt des Parther-Reiches. Das entstand 3000 Jahre vor Christi Geburt in Zentralasien. Es erstreckte sich bis in den Iran. Städte, wie das heutige zerstörte Palmyra in Syrien zählten dazu.

Nisa liegt etwa 12 Kilometer von Aschgabat entfernt. Die Anlage gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Old Nisa ist der Palast des Königs. Weiterhin gibt es New Nisa. Dort lebte die Bevölkerung. Beim Besuch durch den heißen Sand zu laufen, aus dem vor Jahrtausenden die Stadt bestand, ist beeindruckend. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/old-nisa-in-turkmenistan/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
brezel

Woher kommt die Brezel?

Woher kommt die Brezel? Kommt sie aus Deutschland und warum gibt es Amerika Pretzel? Jedenfalls kommt das Salzgebäck unter verschiedenen Namen je nach Landstrich vor. Die Tradition der Brezel-Bäckerei ist schon sehr alt. Entstanden soll die Form der Brezel aus dem heidnischen Sonnenrad sein, das auf einer Kirchen-Synode im Jahre 743 abgeschafft wurde. Seitdem gibt es Brezel, die besonders als christliche Fastenspeise weite Verbreitung fanden.

Heute kennen wir die typischen Laugenbrezeln, die braun gebacken noch warm aus dem Ofen kommen. Dick haften Salzkörner an der Oberfläche. Sie sind der ideale Pausensnack auf Bahnhöfen oder Flughäfen. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/woher-kommt-die-brezel/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn
datscha-trolley-tourist

Datscha und das Relaxen in Russland

Datscha und das Relaxen in Russland  sowie in der ehemaligen DDR war und ist weit verbreitet. Auch Datsche genannt ist damit ein Schreberhaus, Garten- oder Wochenendhaus gemeint. In Sowjetzeiten verfügten etwa 85 Prozent der Russen über eine Datscha. Die Grundstücke sind etwa 600 Quadratmeter groß. Früher standen auf allen die gleichen Häuschen. Heute dagegen sehen die Häuser sehr unterschiedlich aus. Es wurde Gemüse und Obst zur Selbstversorgung angebaut und half den Menschen in Zeiten der Lebensmittelknappheit über die Runden zu kommen. Weiterlesen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/datscha/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn