Schlagwort-Archive: Russland

sankt-petersburg

Sankt Petersburg

Sankt Petersburg am Finnischen Meerbusen, Ostsee, ist eine weltoffene Metropole in Russland. Kreuzfahrtschiffe sowie Busse und Flugzeuge bringen Millionen von Touristen. Im Sommer ist das der Stadt anzumerken. An den Sehenswürdigkeiten, besonders an der Eremitage und etwas außerhalb der Peterhof und das Bernsteinzimmer bilden sich lange Schlangen. Die beste und entspanntere Reisezeit ist im Januar und März. Doch dann ist Winter. Es liegt vielleicht sogar Schnee und eine Petersburger Schlittenfahrt möglich.

Wie auch immer St. Petersburg ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Stadt quillt über von schmucken Prachtbauten und darin unvorstellbaren Schätze. Weiterlesen

tretjakow-gallerie-moskau

Tretjakow Galerie in Moskau

Tretjakow Galerie in Moskau ist ein Muss für jeden Kunstliebhaber. Besonders ist, dass hier viele Kunstwerke russischer Künstler hängen. Die tauchen in westlichen Galerien kaum auf. Doch sind sie überaus sehenswert und vermitteln einen guten Eindruck über die russische Gesellschaft in der Vergangenheit.

Hier sind rund 140.000 Werke ausgestellt. Neben der Eremitage in Petersburg ist die Tretjakow-Galerie eine der größten Kunstsammlungen in Russland. Heute ist die Sammlung staatlich, früher gehörte sie russischen Textilkaufleuten. Weiterlesen

datscha-trolley-tourist

Datscha und das Relaxen in Russland

Datscha und das Relaxen in Russland  sowie in der ehemaligen DDR war und ist weit verbreitet. Auch Datsche genannt ist damit ein Schreberhaus, Garten- oder Wochenendhaus gemeint. In Sowjetzeiten verfügten etwa 85 Prozent der Russen über eine Datscha. Die Grundstücke sind etwa 600 Quadratmeter groß. Früher standen auf allen die gleichen Häuschen. Heute dagegen sehen die Häuser sehr unterschiedlich aus. Es wurde Gemüse und Obst zur Selbstversorgung angebaut und half den Menschen in Zeiten der Lebensmittelknappheit über die Runden zu kommen. Weiterlesen

karl-marx-kapital-trolley-tourist

Karl Marx und das Kapital

Karl Marx und das Kapital – sein Buch, das er vor 150 Jahren veröffentlichte. Am Anfang dachte er, er wäre innerhalb von ein paar Wochen damit fertig.  Das jedenfalls schrieb er seinem Förderer und Sponsor Friedrich Engels. Doch er brauchte noch einige Jahre, bis er das Mammutwerk abgeschlossen hatte. Das Original der Erstausgabe ist in „Museum für Arbeit“ in Hamburg zu sehen.

Und „Das Kapital“ sollte das 20. Jahrhundert prägen wie kein anderes Werk. Es gab weltweit Umwälzungen und Revolutionen. Die Staaten erlebten komplett andere Regierungen und Staatsformen. Noch heute gibt es brenzlige Konflikte zwischen kommunistisch geprägten Regimen und dem Westen. Weiterlesen

wodka-trolley-tourist

Wodka oder Vodka

Wodka oder Vodka oder Wässerchen ist der andere verniedlichende Name für die Spirituose mit immerhin 40 Volumenprozent. Wodka ist in Russland und auch Polen das beliebte Nationalgetränk Nr.1. Wer Wodka erfand und aus Getreide (Roggen, Weizen) brannte, bleibt im Unklaren der Geschichte. Russland und Polen beanspruchen beide die Erfindung. Der erste schriftliche Eintrag stammt jedenfalls aus dem Königreich Polen.

Allerdings soll der Legende nach ein Herrscher Russlands, als der den rechten Glauben auswählen sollte, sich für die orthodoxe Religion entschieden haben. Im Islam war Alkohol verboten. Er fand auch, dass ins kalte Russland unbedingt ein wärmendes alkoholisches Getränk gehörte. Weiterlesen

basilius-kathedrale-trolley-tourist

Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz

Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz steht prägnant und unübersehbar auf dem Platz. Jeder Tourist, der die Hauptstadt Russlands besucht, geht an ihr vorbei oder hat genügend Zeit für einen Gang ins Innere.

Kaum zu glauben, dass dieses Kleinod von „Iwan dem Schrecklichen“ im 16. Jahrhundert in Auftrag gegeben wurde. Aber es wäre nicht Iwan gewesen, wenn es nicht auch hierzu eine grausige Sage gibt. Demnach war er von der Kirche so beeindruckt, dass er den Architekten blenden ließ, damit der keine Schönere bauen konnte. Die Legende soll aber frei erfunden sein, aber „Iwan dem Schrecklichen“ ist allerhand zu zutrauen.
Weiterlesen

singerhaus-petersburg-trolley-tourist

Das Singerhaus in Sankt Petersburg

Das Singerhaus in Sankt Petersburg ist kein Geheimtipp mehr, denn wer die Stadt besucht, wird dort sicherlich einkehren. Das kann durchaus möglich sein, denn es liegt an einer Hauptstraße, dem Newski Prospekt. Nach einem langen Spaziergang durch die Innenstadt kann man sich hier erholen und eine Kleinigkeit essen oder trinken. Das Gebäude ist im Ganzen sehr interessant. Und dazu gehört nicht nur die unvergleichliche Fassade im Jugendstil aus Stein, Metall und Glas. Weiterlesen

jungfrauenkloster-moskau-trolley-tourist

Das Neue Jungfrauenkloster in Moskau

Das Neue Jungfrauenkloster in Moskau liegt etwas außerhalb der Hauptstadt Russlands, aber ein Besuch lohnt allemal. Es ist ein typisches sogenanntes Wehrkloster mit Mauern, Wehrtürmen und allem nötigen im Innern. Im 16. Jahrhundert ist es erbaut und heute zum UNESCO-Welterbe avanciert.

Da hier auch die verwitweten Ehefrauen, unverheirateten Schwestern und Töchter lebten, gelangte das Kloster zu einem stattlichen Einkommen (Mitgiften) und wurde mit Spenden bedacht. Das drückt sich einigen Kirchen und Bauten aus. Unter anderen lebte hier die Halbschwester Zar Peter des Großen (1682-1725), die ihm den Thron streitig machen wollte. Weiterlesen

kreml-hinter-den-mauern-trolley-tourist

Hinter den Mauern-Kreml Moskau

Hinter den Mauern-Kreml Moskau – ist eine weitläufige Anlage, die früher die geschützte Burg der Stadt war. Im 12. Jahrhundert stand an diesem Platz die erste Burg. Vom Roten Platz aus sind nur die roten Mauern und ein paar Türme zu sehen. Doch im Kreml befindet sich der Arbeitsplatz Putins. Wenn er morgens in sein Büro kam, wurden rundherum die Straßen gesperrt, heute fliegt er mit dem Hubschrauber ein.

Ein Kreml mit Burg, Mauer oder Wall rundherum befindet sich in jedem größeren Ort in Russland, stellt also eigentlich nichts Besonderes dar. Außer das der Kreml in Moskau so groß ist, die unermesslichen Schätze der Zaren beherbergt und Sitz des Präsidenten und der Verwaltung ist. Weiterlesen

kulinarik-russische-trolley-tourist

Russische Kulinarik

Russische Kulinarik oder Essen und Trinken in Russland umfasst leckere Spezialitäten. Wer Russland besucht, sollte nicht versäumen, die traditionelle russische Küche zu erobern.

Und oft bekommt man Gerichte, die aussehen wie Maultaschen oder gefüllte Teigtaschen in vielen Formen. Die Füllungen können sein: Eier, Hackfleisch, Gemüse, Pilzen, Kräutern, Obst, Konfitüren.

Solcherart zubereitete Teigtaschen oder der englische Begriff „dumplings“ können schonend erwärmt sein in heißem Wasser oder auch knusprig frittiert. Weiterlesen