Schlagwort-Archive: Sankt Petersburg

petersburg-blutkirche

Das Wahrzeichen von Sankt Petersburg

Das Wahrzeichen von Sankt Petersburg ist die bunte Auferstehungskirche. Im Zentrum der Stadt ragen ihre vergoldeten und mit bunten Kacheln verzierten Türme empor. Ansonsten stehen in Sankt Petersburg keine Kirchen im traditionellen Stil. Der Erbauer der Stadt, Zar Peter der Große, wollte solche altrussischen Kirchen nicht. Er hatte sie sogar ausdrücklich verboten.

Doch sein Nachfolger, Zar Alexander III., setzte sich darüber hinweg. Er war der Sohn des Ermordeten Zar Alexander II.. Denn genau an der Stelle fiel 1881 der Zar einem Attentat zum Opfer. Schon zwei Jahre später legte Alexander III. den Grundstein für den Bau. Der dauerte 25 Jahre. Weiterlesen

kaviar

Kaviar

Kaviar aus Russland ist bekannt. Kennen lernen kann jeder die Luxusspeise in St. Petersburg im Geschäft „Caviar Russia“ oder „Caviar bar“. Das liegt in einer Seitenstraße vom Nevsky Prospekt. Im schicken Geschäft bieten gut aussehende Damen Kaviar natürlich gegen Bares die Edelspeise zum Probieren an. Auch wer sich nicht von der Faszinationen des Luxusnahrungsmittels Kaviar anstecken lässt, erhält im Laden einen guten Überblick.
In einem Aquarium schwimmen sogar waschechte Baby-Störe ihre Runden. Weiterlesen

eremitage

Eremitage

Eremitage in St. Petersburg. Wohl jeder Besucher besucht diesen Gebäude-Komplex. Und das ist zu spüren, denn es stehen lange Schlangen vor den Kassen. Am besten ist die Online-Buchung, dann erübrigen sich die langen Wartezeiten.

Aber die Wohnung von Katharina der Großen direkt am Fluss Neva gelegen zu besichtigen, ist schon etwas ganz besonderes. Das gehört zu den Höhepunkten einer jeden Reise nach Sankt Petersburg, gleich ob mit Bus, Schiff oder Flugzeug. Und Touristen aus vielen Nationen wollen das einmalige Museum mit herausragenden Kunstschätzen besichtigen. Die darin enthaltene Gemäldesammlung gehört schließlich zu den berühmtesten der Welt. Weiterlesen