Das Deutsche Panzermuseum

Das Deutsche Panzermuseum in Munster

Das Deutsche Panzermuseum in Munster wird von vielen Menschen zwiespältig betrachtet. Die Friedensbewegten lehnen es sicherlich ganz ab, andere sind von der Technik fasziniert. Welche Meinung man auch haben mag, Gewalt gehörte seit jeher zur Geschichte. Extrem mechanisierte Gewalt ist ein zentrales Thema des 20. und 21. Jahrhundert. Also, wer sich von den Diskussionen nicht abschrecken lässt, findet im Deutschen Panzermuseum (DPM) Fahrzeuge und Waffen aller Art.

Diese Sammlung gehört zu den besten weltweit. Dabei ist keine Ruhmeshalle, ein Ort der Glorifizierung, kein Antikriegsmuseum, keine Gedenkstätte und kein Ort für Trauerarbeit oder Verharmlosung von Krieg, Leid, Gewalt und Tod. Es wird die Maschinerie der Gewalt aufgearbeitet. Sie ist da, warum ignorieren. Und die sachliche Aufarbeitung verfolgt das Museum konsequent. Zur Demokratie gehört Aufklärung.

Das Deutsche Panzermuseum in Munster – Reise durch die Militärgeschichte

Das Deutsche Panzermuseum in Munster, Niedersachsen

Und diese Reise beginnt schon beim Betreten des Museums. Hervor stechen die Panzer wegen ihrer Größe und vermitteln die eiserne Kraft. Die Exponate umfassen Sorten aller Art. Hinzu kommen Armeelastkraftwagen, Pkws und Motorräder. Waffen aller Art vervollständigen die Ausstellung. Aber auch Uniformen, Orden und Ehrenzeichen sowie Funkgeräte sind zu sehen. Natürlich dürfen weitere, praktische Ausrüstungsgegenstände der Soldaten nicht fehlen.

Die Ausstellung ist chronologisch aufgebaut. Das heißt, am Eingang stehen die ältesten gepanzerten Objekte. Es folgen die Gerätschaften des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Die Nachkriegszeit bilden die Objekte des NVA der ehemaligen DDR und der Bundeswehr ab. Militärspielzeug für Jungen ist auch zu entdecken.

Einige ausrangierte Panzer im Panzermuseum Munster

In einer weiteren Halle sind Modelle aus Israel und Schweden zu sehen. Den Schluss bildet ein nachgestelltes Lager, wie es in Afghanistan sehen könnte.

Wer nach dem vielen Stahl Entspannung benötigt, findet dies im Café. Als ich vor Jahren mal in London war und meine Familie ins War Museum wollte, hätte ich mich gerne gedrückt. Doch es stellte sich als sehr interessant heraus und ich nahm einige Erkenntnisse mit.

Weitere Informationen: Deutsches Panzermuseum, Hans-Kröger-Str. 33, 29633 Munster (Ortze) in Niedersachsen, https://daspanzermuseum.de

Öffnungszeiten: Juni bis September täglich von 10 – 18 Uhr, sonst Di bis So 10 – 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.