Schlagwort-Archive: Helgoland

Helgoland-entdecken

Helgoland entdecken

Helgoland entdeckenvom Schiff geht es direkt ins Zentrum. Wer die 800 Meter nicht laufen mag, auf den wartet die Börte-Bahn inklusive einer ersten Besichtigung. Auf das Oberland geht ein Fahrstuhl. Sportliche Gäste können natürlich auch die zahlreichen Fußwege nutzen.

Sehenswürdigkeiten auf Helgoland sind die Lange Anna, die Lummen-Felsen, vielleicht eine Besichtigung des Bunkers, die Hummer-Buden und einen Blick auf die Düne. Wer Urlaub auf Helgoland macht, kann einen Ausflug auf die Düne unternehmen und sie erkunden. Weiterlesen

helgoland

Ausflugstipp Helgoland

Ausflugstipp Helgoland verspricht einen spannenden, entschleunigten Tag auf hoher See. Die Nordsee-Insel liegt 60 Kilometer vom Festland entfernt. Vorbei an Sandbänken, Leuchtfeuern und kleinen Inseln taucht der rote Felsen unversehens aus dem Meer auf.

Gleich ob Besucher mit dem Hochsee-Katamaran von Cuxhaven heran rauschen oder etwas gemächlicher mit der MS Helgoland – ein schöner Tag im rauen Seeklima ist gewiss. Und die paar Stunden auf Helgoland bevor wieder das Schiff fährt vergehen wie im Fluge. Es gibt allerlei zu sehen und vieles ist völlig anders als auf dem Festland. Weiterlesen

helgoland-katmaran

Nach Helgoland mit dem Katamaran

Nach Helgoland mit dem Katamaran ist ein besonderer Ausflugstipp. Die Sonne scheint und die Temperaturen sind sehr angenehm. Tickets online reserviert und ausgedruckt, macht es Kunden leicht. Rechtzeitig sind wir in Cuxhaven am Fährhafen. Für ausreichend Parkplätze ist gesorgt. Von hier legen Schiffe zum Beispiel zu den Seehund-Bänken in der Nordsee ab.

Doch wir wollen zur einzigen Hochseeinsel Deutschlands mit dem Katamaran der FRS Helgoline, der Halunder Jet. Halunder ist die Bezeichnung eines friesischen Dialekts, der auf der Insel Helgoland gesprochen wird.

Aus Hamburg kommend ist die geplante Abfahrt ab Cuxhaven um 11.30 Uhr, Boarding etwas früher. Als der moderne Katamaran durch die schmale Öffnung der Hafenanlagen bugsiert, macht er mächtig Eindruck. Dafür sorgen die drei Kufen und der Aufbau mit zwei Decks für Passagiere. Wendig parkt er am Kai. Weiterlesen