Archiv der Kategorie: Deutschland

spitzwecke

Spitzwecke aus Buxtehude

Spitzwecke aus Buxtehude – was ist das? Spitzwecke ist ein Gebäck ähnlich einem Brötchen. Das Erstaunliche daran ist, dass eine versteinerte halbe Spitzwecke aus der vorrömischen Zeit 1952 gefunden wurde. Und das in dem Dorf Ovelgönne, das nahe Buxtehude bei Hamburg liegt. Die Spitzwecke ist das älteste erhaltene Kleingebäck Europas und somit eine Sensation.

Durch bloßen Zufall wurde das verkohlte Brot in einer Abfallgrube aus der frühen Eisenzeit um 800 – 500 vor Christi gefunden. Weiterlesen

east-side-gallery

East Side Gallery

East Side Gallery oder die größte Freiluft-Galerie der Welt. Und die liegt direkt an der Spree, dem Fluss durch Berlin. Über einen Kilometer steht hier noch die echte Berliner Mauer. Noch während die endgültige Vereinigung beider deutscher Staaten in Sternen stand, bemalten 118 Künstler aus 21 Ländern die Mauer.

Schon kurz nach der Wende wurde die East Side Gallery unter Denkmalschutz gestellt. Gleich hinterließen weitere Künstler auf Mauerstücken ihre Kunstwerke. Der hässliche Beton und die ungeliebte Mauer sind zu einem Schaustück erster Güte geworden.

Zur DDR-Zeit patrouillieren Grenzsoldaten hinter der heutigen Gallery am Spreeufer. Weiterlesen

glienicker-bruecke

Glienicker Brücke

Glienicker Brücke ist aus etlichen Agentenfilmen bekannt. Auf dieser legendären Brücke über die Havel zwischen Berlin und Potsdam wurden während des Kalten Krieges Spione ausgetauscht. Die Mitte bildete damals die Grenze zwischen dem amerikanischen und dem sowjetischen Sektor. Hierüber verläuft die Bundesstraße 1. Die Glienicker Brücke teilt heute die Bundesländer Berlin und Brandenburg.

Den Namen Glienicker Brücke erhielt sie vom nahe gelegenen Schloss Glienicke. Die Tore zum Schlossgarten sind an der Brücke zu sehen. Heute ist Brücke eher unspektakulär und sieht wie viele andere Brücken aus. Doch allein beim Namen fallen einem Bilder mit kalten, nebligen, frühen Morgenstunden ein. Männer mit Hut und in langen Mänteln gehen in der Mitte wortlos aneinander vorbei. Weiterlesen

Sternstunden Bremen – Airbus

Sternstunden Bremen – Airbus – noch ist das Raumfahrtjahr nicht zu Ende. Airbus Defence & Space ist eine der großen Firmen in Bremen, die wie kein anderes mit Raumfahrt zu tun hat. Hier sind Fotoimpressionen während einer Besichtigung.

Dank geht an die Mitglieder des Bremen-Tourismus für die überaus interessante und perfekt organisierte sowie durchgeführte Tour Bremen Sternstunden2018. Weiterlesen

benzin

Historische Ziegelei Benzin

Historische Ziegelei Benzin liegt an der Lehm-Backstein-Straße in der Mecklenburgischen Seenplatte zwischen Plau am See und Lübz. Hier ist die einzige öffentlich zugängliche Ringofenziegelei Mecklenburg-Vorpommerns.

Die typischen roten Backsteine sind in ganz Norddeutschland zu finden. Imposante Schlösser, Gutshäuser, Kirchen und Klöster in manchmal überschaubaren Dörfern sind mit Backsteinen errichtet worden. Auch für Wohnhäuser waren sie das Baumaterial erster Wahl. Doch wie wurden Backsteine damals hergestellt? Auf diese Fragen finden sich Antworten im technischen Denkmal alte Ziegelei Benzin. Weiterlesen

redefin

Konzert in der Reithalle

Konzert in der Reithalle fand im Landesgestüt Redefin bei Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern statt. Innerhalb der Konzertreihe der Festspiele können Klassik-Interessierte nicht nur Musik der Extraklasse hören, sondern gleichzeitig das Gestüt besichtigen. Und besticht mit alten Gebäuden.

Im Juli, August und September finden drei Konzerte der etwa 150 Konzerte der Festspiele in Redefin statt. Und Konzerte sind nicht nur in der Ferienzeit, sondern das ganze Jahr über zu besuchen. Die Veranstaltungsorte der Festspiele sind Gutshäuser, Scheunen, Fabrikhallen, Schlösser, Kirchen oder unter freiem Himmel. Neben erstklassiger Musik sind auch immer interessante Orte und Bauwerke zu entdecken. Weiterlesen

wochenende-in-wolfenbuettel-schloss

Der wilde Heinz von Wolfenbüttel

Der wilde Heinz von Wolfenbüttel – so nannte ihn schmunzelnd das Volk. Doch warum erhielt diesen Namen?

Heinrich II. war Herzog von Braunschweig-Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel. Er verteidigte eisern den Katholizismus gegen die Reformation. Er gilt als letzter, katholische Fürst in Niedersachsen. Seine Religion hielt ihn nicht davon ab, über lange Zeit eine außereheliche Affäre mit einer Hofdame zu pflegen. Daraus gingen zehn Kinder hervor, die alle Heinrich zugeschrieben wurden. Weiterlesen

Schwedeneisbecher

Schwedeneisbecher

Schwedeneisbecher ist noch heute eine beliebte Nachspeise in Osten Deutschlands. Als typisches Rezept der ehemaligen DDR (Deutsche Demokratische Republik) wird es in vielen Eisdielen angeboten.

Im Eisbecher sind drei Eiskugeln Vanille-Eis, Apfelmus, Eierlikör und Schlagsahne. Erstmals bot ein Eiscafé in Berlin Pankow diese Kreation an. Weiterlesen

lehm-backstein-strasse

Lehm- und Backstein-Strasse

Lehm- und Backstein-Strasse ist eine Ferienstraße, die an der Mecklenburg-Seenplatte bei Plau am See entlang führt. An dieser Route geht es um die Naturstoffe Lehm und Backsteine. In den kleinen Ortschaften sind noch Reste von Lehmbauten zu entdecken. Man glaubt, in einer anderen Welt zu sein. In einer Haltestelle in Fachwerk, mit grasbewachsenem Holzdach und Lehmputz können Dorfbewohner auf den Bus warten.

Die ehemalige Ziegelei Benzin zeigt anschaulich, wie Anfang des 20. Jahrhunderts Backsteine in Handarbeit hergestellt wurden. Und davon gab es in der Gegend mehr als 450 Ziegeleien. Daraus entstanden Kirchen, Klöster, Industriebauten und Wohnhäuser. Diese Straße ist ideal für Radwanderer geeignet. Sie ist als Lehm- und Backsteinstraße seit 1999 ausgewiesen und 54 Kilometer lang. Leicht hügelig liegt die Straße zwischen Wäldern und Feldern. Weiterlesen

schloss-mirow

Schloss Mirow

Schloss Mirow liegt mitten in der Mecklenburgischen Seenplatte. Das Schloss fungierte als Nebenresidenz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz. Als Witwensitz für Herzogin Christiane von Mecklenburg-Strelitz wurde Schloss Mirow 1709 errichtet. In der Johanniter-Kirche befindet sich die Familiengruft des Strelitzer Herzoghauses.

Im überschaubaren Schloss wuchsen drei spätere Königinnen heran. Prinzessin Sophie Charlotte verbrachte hier am 17. August 1761 ihre letzte Nacht, bevor sie am nächsten Tag für immer ihre Heimat verließ. Sie heiratete König Georg III. von Großbritannien und Irland.

Prinzessin Luise wurde Königin von Preußen und ihre Schwester Friederike Königin von Hannover. Weiterlesen