tastebremen

tastebremen

tastebremen ist eine Initiative von Tourismus Bremen. Kulinarisches, welches schon immer in der Hansestadt präsent war, wird nun zusammengefasst und präsentiert. Unterscheiden lassen sich die Leckerbissen in ess- und trinkbares und traditionelle Gerichte. Bei den Gerichten sticht der Grünkohl mit Pinkel heraus und ist wohl die bekannteste Speise.

Doch hinsichtlich Schmackhaftes gibt es Orte in der Stadt, an denen Herstellung und Wissenswertes inklusive Verkostung zelebriert wird. Hier geht es zum Probieren von Kaffee, Tee, Bier, Bonbons und Lebkuchen.

tastebremen – der ultimative Genuss

tastebremen-bier-trolley-tourist

tastebremen – Union Brauerei

    • Bier brauen hat in Bremen eine lange Tradition. Neue oder wieder belebte Brauereien erweitern das Angebot an Bieren. Die Tendenz geht hin zu Craft Beer, die mit abwechslungsreichen Geschmacksrichtungen aufwarten. Besondere Biersorten braut die Bremer Union-Brauerei. Erst 2015 gegründet kam es in der Bierproduktion schon Weihnachten 2015 zu einem Engpass und die Craft Brewer mussten über die Feiertage brauen. Inzwischen hat sich die Union-Brauerei in der alten stillgelegten und wieder erweckten Brauerei im Stadtteil Walle zu einer Institution mit einem reichhaltigen Angebot an Bieren und Veranstaltungen entwickelt. http://brauerei-bremen.de/
    • Die Kunst des Bierbrauens bei einem Weltkonzern erfahren, das geht bei der Becks Brauerei mit neuem Namen Anheuser Busch InBev. Die Brauereitour führt durch das Museum, den Rohstoffraum und das Sudhaus. Unterwegs liegen die Malzsilos und Gär- und Lagetanks sowie im Innenhof die vielen, gestapelten Bierkästen. Im Gästeraum findet nach der etwa zweistündigen Führung ein Biertest statt. https://becks.de/#besucherzentrum
tastebremen-lebkuchen-trolley-tourist

Lebkuchen-Manufaktur Bremen

  • Lebkuchen inklusive einer Lebkuchen-Manufaktur ist kaum glaubhaft, aber es stimmt. Nicht nur in Aachen oder Nürnberg stellen Handwerker Lebkuchen her, sondern auch in der Hansestadt Bremen. Und ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der leckeren Lebkuchen-Sorten, sondern auch wegen des Zuschauens in der gläsernen Manufaktur.
    Die Räume sind nicht groß in der alten Lagerhalle in der Überseestadt Bremen, aber sehen sehr ansprechend aus. Kaum ist die Eingangstür nur einen spaltbreit geöffnet, strömt der Duft von Lebkuchen dem Besucher entgegen. Sofort ist das weihnachtliche Gefühl da und man bekommt Appetit auf die köstlichen Elisen-Lebkuchen. https://www.lebkuchen-bremen.de/ Gebacken wird nur von Oktober bis Dezember.
tastebremen-kaffee-trolley-tourist

Kaffee probieren bei Lloyd Kaffee in der Überseestadt

    • Lloyd Caffee mit Kaffeeseminar und eine Besichtigung des ehrwürdigen Marmorsaals des Kaffeekönigs Ludwig Roselius, Gründer von Kaffee Hag, wartet. Eine Tasse Kaffee darf natürlich nicht fehlen. Bei schönem Wetter sitzen einige Gäste gemütlich auf der Rampe und trinken ihren Kaffee. https://www.lloyd-caffee.de/
muenchhausen-kaffeeroesterei-trolley-tourist

Münchhausen Kaffeerösterei und Verkauf

    • Die kleine, feine Kaffee-Rösterei Münchhausen lädt zu einer Führung durch Laden, Lager mit einer Verkostung von edlen Kaffee-Sorten und abschließend die Rösterei ein. Die Tochter des Gründers erzählt, das Bremen eine Kaffeestadt war und immer noch ist, denn die Hälfte des verbrauchten gerösteten Kaffees in der Bundesrepublik wird immer noch in der Hansestadt geröstet. Drei von fünf Entkoffeinierern befinden sich in Bremen. Während die Großen an den Rand der Stadt gedrängt sind, behauptet die Kaffee-Rösterei Münchhausen mitten in der Innenstadt, fast direkt n der Stephani-Brücke am Weser-Ufer im Stammhaus ihren Platz. http://www.muenchhausen-kaffee.de/ Auf der Internetseite stehen auch die nächsten Führungstermine.
tastebremen-tee-trolley-tourist

tastebremen – bei der Führung „Teetied“ eine Tasse Tee trinken

    • Tee in der Kaffeestadt Bremen, das ist keineswegs undenkbar, sondern hat eine lange Tradition. Das Tee-Seminar „Teetied“ des Hafenmuseums findet in der Überseestadt in den Räumen einer Tee-Verarbeiters statt. Die Führung ist sehr begehrt und Anmeldungen nimmt das Hafenmuseum entgegen https://www.hafenmuseum-speicherelf.de/.
tastebremen-babbeler-trolley-tourist

tastebremen – der echte Babbeler

  • In der Böttcherstraße und im Schnoor gibt es die Bremer Bonbon-Manufaktur. In den Werkstätten in der Böttcherstraße und im Schnoor gibt es leckere Bonbons in allen Farben und Geschmacksrichtungen. Beim Herstellen der Köstlichkeiten können Besucher zu sehen. Die Auswahl zwischen den Sorten Rote Grütze, Bremen Ahoi!, Scharfe Kerle, Sanfter Engel, Frische Brise, Salz und Pfeffer, Damenschrei, Schwarzer Roland, Scharfe Cola, Himbeer-Lakritz oder Bremer Hustenmix fällt schwer. Wer sich nicht entscheiden kann, kann online bestellen. Der Bonbonladen ist eine wohltuende Unterbrechung beim Bummeln und Schauen. https://www.bremer-bonbon-manufaktur.de/

Ein Gedanke zu „tastebremen

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Woher kommt die Kartoffel? Kartoffeltag, Kartoffelmuseum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.