Tod an der Müritz - Kirche Malchow

Tod an der Müritz

Tod an der Müritz ist mein brandneuer Krimi. Er fand seine Ursprünge während eines Urlaubs in Göhren-Lebbin, Mecklenburgische Seenplatte. Da die Gegend reich an touristisch interessanten Sehenswürdigkeiten ist, machte ich mich auf den Weg. Besonders das Hexenmuseum in Penzlin faszinierte mich und dachte: das ist ein idealer Ort für eine Leiche. Daraus entwickelte sich die Geschichte und ein Mord kam zum anderen. Der Serientäter war gedanklich geboren.

In der Handlung sind sehenswerte Orte, die manchmal abseits der Touristenpfade liegen, beschrieben. Meine Fotos unterstützten mich beim Schreiben und beschreiben der Orte. Die Handlung und die Personen sind frei erfunden, einiges musste ich zu Gunsten der Geschichte verändern. Den Ort Adamshoffnung zum Beispiel wählte ich aus, weil schon allein der Name inspiriert. Ich bitte dort lebenden Menschen um Entschuldigung.

Tod an der Müritz – Spurensuche

Ich wählte folgende Orte für die Handlung aus und der Leser erhält einen kleinen Einblick zu Tat-, Ablage- und Befragungsorte. Die Töchter von Kommissar Düwelhenke erkunden die Gegend mit den Fahrrad touristisch.

Wismar

Wismar

Wismar

Waren

Tod an der Müritz - Waren

Tod an der Müritz – Waren

Röbel

synagoge-roebel-trolley-tourist

Tod an der Müritz – Die Synagoge in Röbel

Penzlin

Tod an der Müritz

Tod an der Müritz – der Nagelstuhl im Hexenmuseum Penzlin – Ablageort

Malchow

Tod an der Müritz - Kirche Malchow

Tod an der Müritz – Kirche Malchow

Meyenburg

Modemuseum Meyenburg

Modemuseum Meyenburg

Zislow

Tod an der Müritz - Zislow

Tod an der Müritz – genau an dieser Friedhofsmauer legt der Serienmörder sein Opfer ab

Poppentin

Tod an der Müritz

Tod an der Müritz – Kirche in Poppentin

Ankershagen

Tatort Ankershagen

Tatort Ankershagen

Weitere Informationen:
Krimi „Tod an der Müritz“, Edition Falkenberg, August 2019, 210 Seiten, ISBN 978 3 95494 163 6, 12,90 Euro, Autorin: Helga Henschel

Klappentext:

Tod an der Müritz

Tod an der Müritz, Helga Henschel

Tod an der Müritz – Krimi von Helga Henschel

Ein Krimi von der Mecklenburgischen Seenplatte
Den Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte hatte Kommissar Düwelhenke eigentlich ganz anders geplant: Während seine vier Töchter die Gegend mit dem Fahrrad touristisch erkunden, kann er es nicht lassen und unterstützt die lokale Polizei bei ihren Ermittlungen. Denn seit Monaten verübt ein psychopathischer Serientäter rätselhafte Morde und hält zur besten Urlaubszeit ganz Mecklenburg-Vorpommern in Atem.

Die Opfer deponiert er rituell an verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Landes, vor allem an Kirchen. Was treibt den kaltblütigen Mörder an? Nach welchem Muster sucht er sich seine Opfer aus?

Als Düwelhenke mit seinen Mädchen das Hexenmuseum in Penzlin besuchen will, stößt der auf den faszinierenden Fall, der ihn nicht mehr loslässt…

Der spannende Krimi spielt in vielen kleinen und großen Orten rundum die Mecklenburgische Seenplatte, so u. a. in Wismar, Rostock, Waren, Röbel, Penzlin, Malchow, Göhren-Lebbin, Meyenburg, Zislow, Poppentin, Ankershagen, Lübz, Satow und Parchim.

Edition Falkenberg
Autorenseite Helga Henschel
amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.