bremer-klaben-trolley-tourist

Bremer Klaben

Bremer Klaben ist ein stollenähnlicher Kuchen aus schwerem Hefeteig. Kennzeichen ist der hohe Frucht- und Fettanteil. Das zehn bis zwölfpfündige Gebäck enthält reichlich Sultaninen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Zitronenschalen und Gewürze wie Kardamom und Vanille. Nach dem backen wird er mit Eistreiche glasiert, aber nicht gezuckert. Durch die lange, flache Form sind die abgeschnittenen Scheiben rechteckig.

Mit dem Bremer Klaben beschäftigte sich auch der Bremer Senat und legte die Rezeptur fest. Heute ist „Bremer Klaben“ eine europaweit geschützte Bezeichnung und er darf nur in Bremen, Bremerhaven und Verden nach einem festgelegten Rezept hergestellt werden. Ein Originalrezept gibt es nicht. Durch den höheren Fruchtanteil schmeckt er saftiger als zum Beispiel Stollen.

Bremer Klaben zur Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit hat der Klaben Hochsaison und wird gern genossen. Doch Vorsicht, die Stücke des Kuchens machen schnell satt und haben es in sich.

Schon 1593 wurde das Gebäck als „Klaven“ erstmals in alten Schriften erwähnt. Bremen war eine reiche Hansestadt und die Schiffe mit Trockenobst und wertvollen Gewürzen landeten direkt in der Stadt an.

Klaben wird meist in denn Wintermonaten gebacken und hält sich bis Ostern. Manche Konditoreien backen allerdings das ganze Jahr über Klaben, damit Touristen das Traditionsgebäck kaufen können.

Traditionell wird der erste weihnachtliche Klaben in der Hansestadt auf dem Marktplatz im November in einer Zeremonie festlich angeschnitten. Die ersten Stücke des frischen Kuchen werden verkauft.

Das Klabenrezept

Zutaten: 1 kg Mehl, 100 g Zucker, 125 g Hefe, 250 ml Milch, 500 g weiche Butter, 1 gestrichener TL Kardamom, 1 TL Salz, 125 g Zitronat, 125 g geriebener Mandeln, 750 g Rosinen

Zubereitung: Milch mit Hefe und einem TL Zucker in einer kleinen Schüssel mischen und stehen lassen bis es schäumt. Mehl mit Salz mischen und die Hälfte mit der Hefe und Butter zu einem weichen Teig rühren. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Rosinen waschen und trocken tupfen und unterkneten. Teig in eine gefettete Kastenform geben und 30 Minuten gehen lassen. Die Oberfläche mit einem verquirlten Ei bestreichen. Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen und den Klaben 40 bis 60 Minuten backen. Darauf achten, dass die Rosinen nicht zu dunkel werden.

Weitere interessante Artikel:
Wonnekraut
Saft per Hand pressen
Fladenbrot
Insekten
Fischsauce
Palmenblütensaft

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/bremer-klaben/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Ein Gedanke zu „Bremer Klaben

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Lebkuchen Bremen, Gläserne Manufaktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.