haithabu

Haithabu Museum

Haithabu Museum an der Schlei in Schleswig-Holstein ist die ehemalige Handelsmetropole der berüchtigten Wikinger. Es gehört zu den bedeutendsten archäologischen Museen Deutschlands. Heute vor den Toren der Stadt Schleswig gelegen, tauschten damals die Wikinger mit der ganzen bekannten Welt Waren aus. Hier kreuzten sich wichtige Handelswege zwischen Nord- und Westeuropa. Zum Schutze der Stadt wurde ein befestigter Halbkreiswall und ein Verteidigungssystem errichtet.

Im Wikinger Museum Haithabu sind die Fundstücke präsentiert und Besucher tauchen in die vergangene Welt der Wikinger ein. Sie verfügten über Gold, Schmuck, Bernstein und Waffen. Im Freigelände befinden sich rekonstruierte Häuser.

Haithabu Museum – Wikinger-Museum ist UNESCO Welterbe

Haithabu Museum – Spielbrett mit Kugeln aus Bernstein, Zähnen und Horn

Die Blütezeit des Handelsplatzes lag im 9. und 11. Jahrhundert uns eine Vielzahl von gefundenen Objekten belegen den hohen Entwicklungsstand der Menschen. Unter anderem fanden Archäologen Schmuck aus Glas, welches beachtliche Kunstfertigkeit voraussetzte. Das unterstreichen auch die Ausgrabungen. So hatten sie auch Zeit zum Spielen, denn eine Spielfläche mit Kugeln aus Bernstein, Walzähnen und Geweih liegt in einer Vitrine. Auch ist das stattliche Ruderschiff in der Halle des Museums zu bestaunen, mit dem sie weite Strecken auf hoher See zurücklegten und Küstenstädte überfielen.

Haithabu – angeleuchteter Runenstein

Ich fand auch die Präsentation der Runen-Schrift auf Steinen sehr interessiert. So werden Teile der Runen angeleuchtet und die Wörter in unserem Alphabet stehen auf der Erde. Sehr plastisch und hält zum Innehalten und Ansehen an.

In Haithabu herrschte Handwerkliches und Warenaustausch mit Produkten aus fernen Ländern vor und Ställe für die Tierhaltung waren kaum zu entdecken. Von der beeindruckenden Handwerkskunst zeugen auch die gefundenen Grabbeigaben der reichen Oberschicht.

Haithabu – Freigelände, zu Ostern, leider im Regen

Im Freigelände konnten Häuser des Kammmachers, des Tuchhändlers, des Holzhandwerkers und des Fischers wiederaufgebaut werden. Dazu gehören noch das Versammlungshaus und das Haus der Händler und die Herberge. Das Siedlungsgebiet am Ostseearm ins Landesinnere Schlei bot den Menschen alles zum Leben und Handeln und war geradezu ideal für ihre Bedürfnisse.

Haithabu – Siedlung mit befestigten Wegen und Zäunen

Weitere Informationen: Wikinger Museum Haithabu, Haddebyer Chaussee B76, 24866 Busdorf, Schleswig-Holstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.