cham-reims-pommery

Champagner aus Frankreich

Champagner aus Frankreich ist ein schäumender Wein und aus Weintrauben hergestellt. Das Getränk für festliche Momente wird in der Champagne produziert und die ganze Herstellung ist streng reguliert. Champagner perlt im Glas und auf der Zunge angenehm. Das besondere Prickeln erzielen die Produzenten durch die Flaschengärung. Das ist das Exquisite an Champagner und erklärt auch den relativ hohen Preis für die Flasche.

Für die Herstellung in der Champagne kommen nur Trauben aus der Champagne zum Einsatz. Es ist halt kein Allerweltsgetränk und für ganz besondere Anlässe wie Hochzeiten, Silvester oder Jubiläen vorbehalten.

Champagner aus Frankreich mit Flaschengärung

der-champagnerkorken-trolley-tourist
Der Champagnerkorken

Andere Schaumweine müssen nach dem Lebensmittelrecht als Sekt deklariert werden. Durch Flaschengärung hergestellte Schaumweine allerdings heißen in Spanien Cava, in Italien Spumante, in Deutschland Winzersekt und in Österreich Hauer Sekt, sofern die Grundweine aus einem einzigen Winzerbetrieb. Das heißt in einer Flasche, auf der Champagner drauf steht, ist auch Champagner drin. Der Name ist rechtlich geschützt.

Nur echter Champagner hat den pilzförmigen Korken und der ist mit einer glänzenden Metall-Folie umwickelt.

Die Flaschen lagern in tiefen Kellern und reifen unter konstanten Klimabedingungen. Ständiges Kontrollieren und Verkosten sichern die hohe Qualität und letzten Endes den Geschmack.

Einige Champagner-Marken

Champagner aus Frankreich – Veuve Clicquot

In der Kathedralen-Stadt Reims haben sich einige bekannte und renommierte Firmen niedergelassen und stellen das Edelgetränk auf höchstem Niveau her. Leider konnten wir keine Betriebs- und Kellerbesichtigung mitmachen, aber wir konnten die herrschaftlichen Anwesen sehen und Gebäude sehen. Der Ruf des Luxus-Getränks wird so nach außen getragen.

Lagerung von Champagner in unterirdischen Kellern
  • Pommery – Mit dem Ziel einen neuartigen Champagner-Stil zu kreieren, eröffnet Madame Pommery im Juli 1868 und nur wenige Gehminuten von der berühmten Kathedrale in Reims entfernt dass „Bauvorhaben des Jahrhunderts“. Sie lässt die historischen römischen Stollen, die sich in den Kreideböden unter Reims befinden, in Reifekeller für ihren Champagner umbauen und legt damit den Grundstein für Pommery.
  • Veuve Clicquot – Das Haus Clicquot gründete 1772 Philippe Clicquot und der entstammt einer Familie von Bankiers und Textilkaufleuten. Er besitzt bereits Weingüter und beschließt das Weinunternehmen auszubauen. Als der Sohn des Firmengründers stirbt, übernimmt die Witwe mit 27 Jahren das Unternehmen und wird damit zur Unternehmerin. Sie beweist ein Gespür für den Markt und lanciert erfolgreich Jahrgangs-Champagner. Bis heute ist die Marke weltweit bekannt und begehrt.
  • Taittinger – der prominente Politiker Pierre Taittinger kaufte in der Champagne 1932 ein Chateau und zwei Jahre später mit seinem Schwager zusammen eines der ältesten Champagner-Häuser. Damit war der Grundstein für das Unternehmen gelegt und die Marke Taittinger entstand und überstand allerlei Turbulenzen.
Champagner von Taittinger

Es gibt sicherlich noch andere Marken in Reims, die wir leider unter Zeitdruck nicht entdecken konnten. Eine Führung durch die Keller wäre bestimmt sehr beeindruckend gewesen. Schade.

Weitere Informationen: Champagne Pommery, 5 Place du Général Gouraud,
51100 Reims

Veuve Cliquot, 12 r Temple, 51100 Reims

Champagne Taittinger, 9 place Saint-Nicaise, 51100 Reims

Musée du vin de Champagne et d’Archéologie régionale, 13 avenue de Champagne, 51200 Epernay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.