Ayran-Durstlöscher-mit-Joghurt

Ayran – Durstlöscher mit Joghurt

Ayran – Durstlöscher mit Joghurt – ist zunehmend in deutschen Supermärkten zu entdecken. Probieren lohnt, denn Ayran ist ein erfrischend-leichtes, angenehm salziges Getränk.

Es stammt aus der Türkei. Hergestellt wird es aus Joghurt, Wasser und Salz. Bei hohen Temperaturen erfrischt es und ersetzt ausgeschwitzte Mineralstoffe.

Meistens dient Joghurt aus Kuhmilch als Grundzutat. Allerdings gibt es Ayran auch aus Ziegenmilch oder Schafsmilch. Im asiatischen Raum fand es weite Verbreitung und ist in zahlreichen Variationen anzutreffen. Und dazu noch mit sehr vielen Namen bedacht und mit unterschiedlichen Zutaten. So sind Köstlichkeiten mit Pfeffer, Gurkensaft, Dill oder gesüßt anzutreffen.

Ayran – Durstlöscher mit Joghurt – Nationalgetränk der Türkei

Ayran - Durstlöscher mit Joghurt, Türkei

Ayran – Durstlöscher mit Joghurt, Nationalgetränk der Türkei

Der eigentliche Ursprung von Ayran lässt sich nicht mehr feststellen. Wahrscheinlich ist das Joghurt-Getränk im Kaukasus entstanden. Durch Nomaden und Handel über die Seidenstraße fand es enorme Verbreitung. Ayran enthält keinen Alkohol und war deshalb bei Moslems beliebt.

In der Türkei gilt es als Nationalgetränk. Durch das Osmanische Reich gelangte die Spezialität bis in die Balkan-Länder.

Zur Zubereitung werden Joghurt und Wasser im Verhältnis 2:1 mit etwas Salz schaumig gerührt. Als geschmacksgebende Zutaten können Melisse, Minze oder Basilikum hinzugefügt werden. Fruchtanteile sind manchmal ebenso zu finden. In einem Glas (200 Milliliter) Ayran stecken 90 Kilokalorien.

Ayran selber machen

Zutaten: 500 Gramm fettarmer Joghurt, 1/2 Teelöffel Salz, 250 Milliliter Wasser

Zubereitung: Joghurt mithilfe eines Esslöffels aus dem Becher in einen Rührbecher füllen. Salz und Wasser nach den angegebenen Mengen dazugeben. Mit dem Pürierstab oder Schneebesen verquirlen, sodass Bläschen erscheinen. Fertig ist Ayran. Nach der Zubereitung kühl stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.