Antalya, Trolley-Tourist.de

Was ist Medical Tourism?

Was ist Medical Tourism? Gesundheitlich motivierte Reisen sind ein globaler Trend. Für die Tourismusindustrie bergen diese Reisen ein enormes Potenzial. Weltweit nahm die Nachfrage ungemein zu. Für die nächsten Jahre wird mit einem Wachstum von 25 Prozent jährlich gerechnet.

Beste Chancen haben da sicherlich Orte, die neben gesundheitsfördernden Maßnahmen auch Kultur und Sehenswürdigkeiten zu bieten haben. Was ist reizvoller, als Reisen mit Gesundheit zu verbinden? Länder wie Polen, Jordanien, Kroatien, Türkei, Dominikanische Republik und natürlich die deutschen Heilbäder werben mit Gesundheitsleistungen.

Was ist Medical Tourism? Medizin-Tourismus

Doch wer in diesem Geschäft mitmischen möchte, muss schon einiges zu bieten haben. Entsprechende Hotels mit Wellness-Zonen, kurze Wege oder Shuttle-Services. Oder vielleicht gar ein Bäder-Hopping durch die Toskana. Oder nach Interessen ausgearbeitet, wie zum Beispiel Naturerlebnisse, historische Bauten, Essen und Trinken, Kunst und noch vieles mehr. Und vielleicht noch die Familie mit einbinden. Und das alles komplett durchorganisiert.

ephesus-celsus-bibliothek, Trolley-Tourist

Medical Tourism in der Türkei – Kultur mit Gesundheit verbinden

Auf die Tourismus-Industrie kommen ganz neue Herausforderungen zu. Gäste mögen zwar gesundheitliche Einschränkungen haben, aber nichtsdestotrotz sind sie im Internet unterwegs und vergleichen kritisch die Angebote. Deshalb braucht es neben den Strukturen auch begleitende Unterstützung im Internet.

Die Bereitschaft in die Gesundheit zu investieren wächst. Viele der Leistungen werden privat bezahlt. Und Orte mit einem verstaubten Image einer Kur animierten nur wenige einen solchen Urlaub zu bezahlen.

Vorteile des medizinischen Tourismus bieten sich auch darin, dass die Anlagen außerhalb der Saison gefüllt werden können. Gesundheitstouristen brauchen es für einen gelungenen Urlaub nicht zwangsläufig heiß, sondern eher gemäßigt. Ein weiterer Anreiz für Touristiker, über passende Angebote nachzudenken, um die Wünsche der neuen gesundheitsorientierten Reisenden zu erfüllen.

Quelle: nach ITB Berlin 2018 Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.