BTZ_5581_Raumfahrt-Spacelab

Raumfahrtjahr Bremen

Raumfahrtjahr Bremen wird gefeiert mit zahlreichen Veranstaltungen. Für jeden Geschmack ist sicherlich etwas dabei. Und das ist nicht nur für Wissenschaftler und Ingenieure, sondern auch für Gäste in der Hansestadt Bremen.

Das ganze Jahr über finden täglich erlebnisreiche Veranstaltungen statt, die mit Luft- und Raumfahrt zu tun haben. Und zwischendurch interessante Vorträge, die zum Beispiel die Frage erörtern: Warum wird man im Weltraum seekrank?

Raumfahrtjahr Bremen oder Sternstunden 2018

Raumfahrtjahr Bremen

Bremen Raumfahrtjahr mit zahlreichen Veranstaltungen

Wer bietet Führungen und Betriebsbesichtigungen an?

  • Raumfahrt-Führung beim weltweit bekannten Unternehmen Airbus. Und hier entstehen nicht nur Flugzeuge, sondern die Mitarbeiter leisten auch ihre Beiträge zur Weltraumstation ISS. Besonders anschaulich ist der begehbare Nachbau des Modells der Raumstation.
  • DLR-Führung. Da stellt sich sofort die Frage: Was ist DLR? DLR ist das Institut für Raumfahrtsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Nun gut, aber was erforschen die hochkarätigen Wissenschaftler? Wie geht Tomaten züchten auf dem Mond? So etwas und noch viel mehr erfahren Besucher bei der Führung.
  • OlbersPlanetarium ist das meist besuchte Klein-Planetarium Deutschlands. Die Verantwortlichen verpacken den Sternenhimmel in immer neue Sichtweisen, die für Kinder wie für Erwachsene gleichermaßen spannend sind. So gibt es Shows, Märchen, ernsthafte Vorträge oder Blue Moon Special. Im Oktober findet im Olbers-Planetarium die „Sendung mit der Maus“ statt.
  • Fallturm (ZARM) – im 146 Meter hohen Fallturm, an der Universität Bremen gelegen, führen Wissenschaftler Versuche in der Schwerelosigkeit durch. Das ist ein bedeutender Teil in der Luft- und Raumfahrt.
  • Flughafen-Führung. Einen Blick hinter die Kulissen werfen, startende und landende Flugzeuge aus der Nähe erleben, das geht bei einer Führung. Wo geht das Gepäck hin? Wie verläuft die Abfertigung der Flüge wirklich?
  • Im Flugsimulator selber abheben, das geht bei einem Erlebnisflug im A320-Cockpit unter Anleitung eines Piloten. In einer Datenbank das Ziel selber auswählen, egal wohin. Vielleicht nach Hongkong oder Singapur?
  • Beim Public Day des weltweit größten Raumfahrtkongresses im Oktober können Besucher schnuppern. Dann treffen sich 4000 Wissenschaftler in Bremen, um Neues zu hören, zu diskutieren und sich auszutauschen.

Informationen zu den Veranstaltungen sind unter https://www.bremen.de/wissenschaft/sternstunden-2018 zu finden. Tourismus Bremen hilft bei der Besorgung von Eintrittskarten. www.bremen-tourismus.de

Beitragsfoto von Bremen Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.