taj mahal hotel, trolley-tourist.de

Taj Mahal Hotel

Das große Hotel der Luxus-Klasse nahe des „Gateway of India“ wurde 1903 von dem indischen Industriellen Jamshedji  Tata errichtet. Einer Geschichte nach soll ihm im Watsons Hotel der Zutritt „nur für Weiße“ verwehrt worden sein. Er hatte genügend Geld und baute ein Hotel der Extraklasse, heute in aller Welt bekannt. Nicht zuletzt auch durch die Terror-Anschläge 2008 von pakistanischen Rebellen-Organisationen, bei denen 170 Menschen starben. Heute ist alles wieder renoviert und erstrahlt im alten Glanz.

tataDer Tata-Konzern baute das erste Automobil Indiens – klein und preisgünstig.

Doch Inder sind nicht so begeistert und man sieht ihn selten auf den Straßen. Wenn jemand ein Auto kaufen kann, möchte er einen mit mehr Prestige.

Taj Mahal Hotel – Kaffee trinken

Im alten Teil sind die Zimmer am teuersten. Touristen, die kein Zimmer buchten, können im Hotel nur die Lobby des Neubaus besuchen. Doch über Umwege gelangt man doch in den alten Teil. Dort im luxuriösen Ambiente gemütlich einen Kaffee zu trinken und die äußerst zuvor kommende Bedienung und schicken Uniformen, gehört einfach zum Mumbai dazu.

Tipp: Ein Gang zur außergewöhnlichen Damen-Toilette des Taj Mahal Hotels lohnt. Hier steht eine junge Frau im Sari und reicht nach dem Händewaschen mit einem Lächeln ein kleines Handtuch zum Abtrocknen. Danach verteilt sie eine duftende Hand-Creme. Purer Luxus ist spürbar. Der abrupte Kontrast kommt spätestens, wenn es wieder in die Hitze auf die lärmende Straße geht. Kleine nackte Kinder aus einer Familie der unteren Kaste betteln. Das sind die Gegensätze in Indien, die einem auf Schritt und Tritt begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.