benzin-ziegel

Graffiti-Ziegel und Feisteine

Graffiti-Ziegel und Feisteine sind alte Ziegelsteine mit Sammlerwert. Sie sind in der Sonderausstellung Ziegel zwischen Kunst und Aberglauben der historischen Ziegelei in Benzin zu sehen. Besucher entdecken, dass alte Ziegelsteine sehr unterschiedlich aussehen können.

Die Ziegler machten sich trotz ihrer harten Arbeit einen Spaß daraus, individuelle Ziegel zu gestalten. Oder hatten einen ernsten Anlass dazu. Und die entstandenen Ziegel sind sehr unterschiedlich. So gibt es sogenannte Graffiti-, Feisteine, Feierabend- oder Schriftziegel.

Graffiti-Ziegel und Feisteine in der alten Ziegelei Benzin

Graffiti-Ziegel und Feisteine

Graffiti-Ziegel und Feisteine – Schriftziegel vielleicht zur Geburt eines Kindes

Beim Eingang zur Ofenhalle sind einige Ziegelsteine in der Sonderausstellung aufgebaut. Informationen zur Entstehung sind erläuternd dabei. So kann der Besucher erkunden, zu welchem Zweck der Ziegelstein so gestaltet wurde. Sie gelten als tönerne Urkunden der Ziegler und ihrer Arbeit.

    • Feisteine sind Ziegel mit Abdrücken und Spuren von Tieren. Schon die Ostslawen opferten Tiere, um die Götter gnädig zu stimmen. Nach der Christianisierung mussten die Spuren der einstigen Opfertiere genügen. Sie wurden in den nassen Ton gedrückt. Damit sollte der Hausbau gelingen und unter einem guten Stern stehen. Dabei handelt es sich oft nicht immer um echte Tierspuren. Der Ziegler mogelte und drückte seine Finger in den feuchten Lehm.
      Aber es gibt auch Zufallsprodukte, denn Rohlinge trockneten ebenerdig im Sandbett. Da konnte durchaus mal ein Hahn, Hund oder Katze darüber hinweg spazierten und hinterließen ihre Abdrücke. Solche Ziegel galten als Glücksbringer. Aber häufig sind die Zufallsabdrücke kaum von den Fingern der Ziegler zu unterscheiden.
Graffiti-Ziegel und Feisteine, Ziegelei Benzin

Ziegelei Benzin – Schriftziegel

  • In Schriftziegeln sind Buchstaben, Wörter, Zahlen, ganze Sätze oder Geschichten eingedrückt. Es war durchaus Brauch, dass sich Ziegler mit ihrem Namen und Herstellungsdatum verewigten. Es konnte natürlich auch der Herstellungsort darauf sein. Das ist auch heute noch üblich, den jeder maschinell hergestellte Backstein enthält Werkstattinformationen. Auch die Kinder der Arbeiter benutzten feuchten Ton als Ersatz für Papier. So sind hier Zahlen, Zeichen, Buchstaben und Texte zu finden. Im Alltag ersetzte der Ton oftmals die Schiefertafel und Papier. So finden sich darin Nebenrechnungen oder die aufgelistete Tagesproduktion. Die Arbeiter erhielten ihren Lohn als Stücklohn.
  • Graffitiziegel beinhalten Ziegel mit unerklärlichen Gestaltungen. Sie lassen sich keiner gängigen Sorte zuordnen. Es handelt dabei wohl um Gestaltungsversuche von Ziegelei-Mitarbeitern oder Kindern.
  • Feierabendziegel sind Ziegel, die vermutlich erst nach Feierabend vom Ziegler hergestellt wurden. Bei Sammlern sind sie sehr begehrt, wie eine Suche bei Ebay zeigt.

Weitere Informationen:
Historische Ziegelei Benzin, Ziegeleiweg 8, 19386 Benzin, www.ziegelei-benzin.de, info@ziegelei-benzin.de,
Öffnungszeiten: ganzjährig, Führungen bitte anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.