humboldt-forum

Das Humboldt-Forum

Das Humboldt-Forum ist im wieder aufgebauten Berliner Stadtschloss zu finden. Dort stand zu DDR-Zeiten der Palast der Republik. Jetzt ist ein gigantisches Museum hier entstanden mit alter Fassade und innen viel Platz mit breiten Gängen. Der Eingang ist gekrönt mit einer bronzefarbenen Kuppel und majestätischen Säulen.

Der Besucher kommt durch das alte Portal und ist förmlich erschlagen von der dahinter liegenden hohen Halle mit Kasse und Shop. In der Halle ist die Innenseite des ehemaligen Tores ins Schloss nachgebaut. Hier ist königliches und modernes Ambiente vereint. Die Räume sind gefüllt mit den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst.

Das Humboldt-Forum in der Berliner City

Das Humboldt-Forum – Detail an der Fassade

An der Kasse sollte man sich unbedingt einen Faltplan mitnehmen, damit man sich zurechtfindet. Doch überall stehen auch nette Helfer. Zu den Ausstellungshallen in den oberen Etagen gelangt man über die fulminante Treppenhalle. Die Rolltreppe gleitet mittig durch weiße Fassaden mit Fensternischen zu beiden Seiten hinauf. Ein Kunstwerk hängt von der Decke. Die Größe ist einfach nur zum Staunen.

Foyer im Humboldt-Forum mit Kasse
Humboldt-Forum, Rolltreppe

Auf den Etagen haben die Ausstellungsstücke haben reichlich Platz, um wirkungsvoll zur Geltung zu kommen.

So auch der Thron ganz aus Perlen gearbeitet, den „Mandu Yenu“. Er stammt aus dem heutigen Nordwest-Kamerun in Westafrika. Der König soll ihn 1908 dem deutschen Kaiser Wilhelm II, geschenkt haben. Doch daran gibt es Zweifel, denn wie frei ist ein afrikanischer König gegenüber dem mächtigen Kolonialkaiser. Der König hat es scheinbar verschmerzt, denn er ließ sich einen neuen Thron aus Perlen arbeiten, der heute im königlichen Museum in Bamum zu bewundern ist.

Thron ganz aus Perlen im Humboldt-Forum

Und beim Thema Beutekunst ist dieser Thron immer ein Thema. Doch er sieht fantastisch aus mit den vielen kleinen bunten Perlen. Daran haben Frauen mühsam gearbeitet. Der Naturforscher Alexander von Humboldt hätte dazu sicherlich seine eindeutige Meinung gehabt und den Thron zurückgegeben.

Das Humboldt-Forum ist einfach groß und baut seine Ausstellungen stätig aus. Ein lohnenswerter Ausblick auf die City von Berlin bietet die Dachterrasse mit Restaurant. Dorthin führt ein Fahrstuhl, vor dem leider eine Schlange steht.

Weitere Informationen: Humboldt-Forum, Schloßplatz, 10178 Berlin, absoluter Parkplatzmangel, besser mit S/U-Bahn oder Bus anfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.