Oaxaca – am Zocalo

Oaxaca – am Zocalo – das Zentrum der Stadt. Hier spielt sich das Leben ab und die Menschen gehen spazieren oder sitzen auf eine der Mauern, die die Blumenbecken umranden. Der Plaza Armas oder Plaza Central ist schattig durch ausladende alte Bäume. Es fließt kein lauter Verkehr um den Platz, nur die Geräusche der Menschen erfüllt die Luft mit leisten Geräuschen. Einheimische wie Besucher genießen augenscheinlich diese unverhoffte Ruhe in einer Großstadt. Der Platz ist umgeben von Gebäuden im kolonialistischen Stil und der mächtigen Kathedrale. Der Platz lädt ein zum Erholen nach dem Einkaufen oder diversen Besichtigungen. Die zahlreichen Cafés laden zu einer Ruhepause ein. An einem Tisch mit Blick zum Platz können Pausierende das Leben gemächlich an sich vorüber treiben lassen.

Oaxaca – am Zocalo Menschen beobachten

In der ersten Reihe in einem Café sitzen, die Beine ausruhen, etwas trinken, den Schatten genießen und den vorüber strömenden Menschen auf dem malerischen Zocalo zusehen – das ist Urlaub. Straßenverkäufer, insbesondere Kinder, kommen vorbei und bieten ihre Waren an. Doch wir können nicht alles kaufen und schütteln bedauernd mit unseren Köpfen.

Direkt vor uns auf der Mauer eines Beetes mit leuchtend roten Weihnachtssternen sitzt ein altes Ehepaar und schaut sich ebenso wie wir die Menschen an. An einer anderen Stelle sitzen Frauen mit ihren Kindern und löffeln aus Bechern Eis oder Fruchtstücke. Die roten, prächtigen Weihnachtssterne im Hintergrund machen das Straßenleben noch bunter. Genug geschaut, es geht weiter.

Weitere interessante Artikel:
Oaxaca
Silvester
Ulama
Schwimmende Gärten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.