mexiko-huete-trolley-tourist

Mexiko

Mexiko – das Land in Mittelamerika, über 100 Millionen Einwohner, grenzt an USA, viele kulturelle Sehenswürdigkeiten der Mayas und älterer Kulturen, Kakteen-Wälder, in den Schlagzeilen wegen Drogen-Kämpfen, Badeort nordamerikanischer Touristen, aber unbedingt eine Reise wert. Es gibt viel zu sehen. Land, Leute, Traditionen und Kultur sowie Essen besser kennen zu lernen. Das wollten wir unbedingt erleben und flogen gleich nach Weihnachten über Sylvester nach Mexiko.

Übrigens: Solche Hüte tragen nur Touristen.

Reise durch Mexiko

Das winterliche Wetter entspannte sich und wir konnten pünktlich von Frankfurt losfliegen. Es lag eine Flugdauer von elf Stunden vor uns. Wegen Überbuchung bekamen wir Plätze in der Business Class, die mehr Bequemlichkeit bietet als die Touristenklasse. Der Flug ging über Island, Grönland, Kanada und USA. Die Sonne ging anfangs unter, in Grönland aber nicht richtig. Irgendwie war mein Zeitgefühl anhand der Sonnenaufgänge und -untergänge während des Fluges völlig durcheinander. Egal, etwas schlafen und Fußübungen machen. Auf jeden Fall kamen wir abends in der Hauptstadt Mexikos auf dem Mexiko City Airport an. Eine große Gruppe mit 31 Teilnehmern sammelte sich am Flugplatz. Mit dem Bus ging es ins Hotel in die Innenstadt. Der Reiseleiter verkündete die Weckzeit 6.30 Uhr für den nächsten Tag. Scheußlich früh, sonst, aber jetzt waren wir in der neuen Zeit. Gilt nicht die Regel, sich schnell an die Ortszeit anpassen, damit der Jetlag schnell überwunden werden kann. In einer Gruppenreise bleibt kein Raum für die individuelle Zeitplanung, die Sehenswürdigkeiten warten. Es gibt viel zu sehen. Das Wetter im Dezember / Januar ist angenehm, nicht zu heiß.

Stationen in Mexiko-Yucatan

Mexico City, Puebla, Oaxaca, Mitla, Tehuantepec, Tuxtla, San Cristobal, Palenque, Campeche, Uxmal, Merida, Chichen Itza, Cancun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.