gutenberg-museum-mainz

Das Gutenberg-Museum in Mainz

Das Gutenberg-Museum in Mainz ist einen Besuch allemal wert. In der Mainzer Altstadt liegt es zentral und ist bequem erreichbar. Das Themenmuseum ist dem „Mann des Jahrtausends“ Johannes Gutenberg und seinen Erfindungen gewidmet.

Der Erfinder des Buchdrucks ermöglichte Flugblätter, Broschüren und Bücher für alle Menschen. Bis dahin blieb Geschriebenes nur den weniger Schriftkundigen und Mönchen vorbehalten. Zu den Folgen gehörte, dass mehr Menschen auch die einfachen lesen lernten.

Das Gutenberg-Museum in Mainz – Papier und Schrift erkunden

Das Gutenberg-Museum in Mainz

Das Gutenberg-Museum in Mainz nahe des Mainzer Doms

Im Gutenberg-Museum ist alles gesammelt, was irgendwie mit der Kunst des Drucks und der Schrift zu tun hat. So sind alte Druckerpressen aus vielen Jahrhunderten zu sehen, die anschaulich die Entwicklung zeigen. Wie wurden die ersten gedruckten Blätter erzeugt? Wie kamen die Buchstaben in die richtige Reihenfolge? Wie sahen die ersten Buchstaben für die Drucktechnik aus? Wie entwickelte sich die Druckkunst weiter?

Auch Themen, wie etwa die Geschichte des Papiers und der Schrift, Grafiken oder Plakate, sind hier anschaulich zu erfassen. Sonderausstellungen wie etwa „unsere schönsten Tintenfässer“ beleuchten Randgebiete, die mit Schreiben zu tun haben.

Im Druckladen gegenüber vom Haupteingang können eigene Druckwerke hergestellt werden.

Wer war Johannes Gutenberg?

Das Gutenberg-Museum in Mainz

Eine alte Druckerpresse im Gutenberg-Museum in Mainz

Johannes Gutenberg ist um 1400 in Mainz geboren. In Straßburg und in seiner Heimatstadt entwickelte er den Druck mit beweglichen Lettern. Diese Erfindung sollte die Welt verändern. Und obwohl die Stadtherren sich mit dem Erzbischof erbittert bekämpften und die Stadt hoch verschuldet war, wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit.

Sein Hauptwerk ist die Bibel, die nur eine Auflage von 180 Stück hatte. Gutenberg verdiente mit seiner Druckerwerkstatt keine Reichtümer, starb aber nicht als armer Mann.

So richtig wurde die Bedeutung seiner genialen Erfindung erst im 18. und 19. Jahrhundert erfasst. Und das taten auch die Mainzer, die nun erst ahnten, welcher bedeutender Mann in Mainz gelebt hatte. 1837 errichteten die Mainzer Bürger ihm ein Denkmal, immerhin 400 Jahre nach seinem Tod. Im Jahre 1900 gründeten Mainzer Bürger das Museum.

Weitere Informationen:
Gutenberg-Museum, Museum für Buch-, Druck- und Schriftgeschichte, Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz
Internet: www.gutenberg-museum.de
Öffnungszeiten: Di bis Sa 9 – 17 Uhr, So 11 – 17 Uhr, montags und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.