berliner-weisse

Das Getränk Berliner Weisse

Das Getränk Berliner Weisse ist genauer eine typische Biersorte. Wegen des erfrischenden Geschmacks genießen Berliner dieses Bier auch mit Schuss. Der Schuss kann entweder grüner Sirup mit Waldmeistergeschmack oder rot mit Himbeergeschmack sein. Anfangs trank man das Getränk Berliner Weisse mit klarem Schnaps.

Das Bier pur genossen schmeckt leicht säuerlich. Deswegen wird es gerne mit süßem Sirup an heißen Tagen getrunken. Brauer stellen es aus Weizen- und Gerstenmalz her und das seit mehr als 300 Jahren.

Das Getränk Berliner Weisse mit Schuss genießen

berliner-weisse-trolley-tourist

Berliner Weisse mit Schuss – Himbeergeschmack

Mit den 2,8 Prozent Alkoholgehalt ist die Biersorte leicht und steigt nicht so schnell in den Kopf. Früher vergruben Kleingärtner einige Bierflaschen im Herbst in ihren Gärten. Im Frühjahr buddelten sie die Flaschen mit dem abgelagerten und gereiften Bier wieder aus. In den ersten wärmenden Sonnenstrahlen genossen sie das Bier.

Wer über keine solchen Vorräte verfügte, ging in spezielle Weissbier-Lokale, die im 19. Jahrhundert in Berlin und Umgebung aus dem Boden schossen.

Zum Mischen einer Berliner Weisse mit Schuss werden 2 cl Sirup entweder roter oder grüner Sirup in ein bauchiges Glas gegeben. Dazu kommen 0,3 Liter Weissbier. Meist gibt es einen Strohhalm dazu.

Waldmeister – meist künstliches Aroma

Der echte Waldmeister als Heil- und Würzpflanze hat allerlei positive wie negative Eigenschaften. Die wintergrünen Pflanzen blühen im Frühjahr mit kleinen weißen Blüten und wachsen bevorzugt unter Bäumen.

das-getraenk-berliner-weisse

Das Getränk Berliner Weisse mit Schuss – Waldmeister

Nachteil des Waldmeisters ist der Inhaltsstoff Kumarin. Bei häufigem Verzehr können Benommenheit, Kopfschmerzen und Leberschäden entstehen. Deshalb ist die Aromatisierung mit Waldmeister bei Limonaden eingeschränkt. In Lebensmitteln für Kinder ist der Zusatz komplett verboten. In alkoholhaltigen Mix-Getränken darf der Anteil an Waldmeister fünf Milligramm pro Liter nicht überschreiten. In Tabakprodukten ist die Verwendung von Waldmeister ebenfalls nicht erlaubt.

Für die Zubereitung der beliebten Maibowle wird höchstens 3 Gramm Waldmeister-Kraut je Liter Bowle empfohlen.

Also ist mit großer Wahrscheinlichkeit bei der Berliner Weisse mit Schuss davon auszugehen, dass der grüne Sirup zwar nach Waldmeister schmeckt, aber kein echter Waldmeister drin ist. Die Berliner Weisse mit Schuss bei Hitze genossen verursacht so keinen dicken Kopf. Weder durch das Bier noch durch Waldmeister.

Ein Gedanke zu „Das Getränk Berliner Weisse

  1. Pingback: Schwedeneisbecher, DDR, nach einer Niederlage BRD gegen Schweden, Ulbricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.