Bloody-Mary-Tag

Bloody-Mary-Tag

Bloody-Mary-Tag ist der jeweils der 1. Januar des Jahres. Warum ist dem klassischen Cocktail dieser Tag gewidmet? Das hat einen ganz einfachen Grund. Der Tomatensaft als Zutat soll gut gegen flaue Gefühle im Magen sein. Das werden nach Silvester viele Feiernde brauchen.

Um den schwachen Kreislauf in Schwung zu bringen, gehört Wodka dazu. Als Garnitur mit Vitaminen stecken eine Zitronenscheibe und ein Stück Sellerie-Staude am Glasrand. Die Sellerie-Stange dient auch zum Umrühren. Pfeffer und Salz sowie ein Schuss Tabasco-Soße runden den Geschmack des „Kater-Getränk“ oder „Pick-me-up“ ab.

Bloody-Mary-Tag ist Neujahr

Über die Entstehung des bekannten Cocktails gibt es einige Versionen:

  • Der Barkeeper oder Bartender Fernand Petoit mixte den Drink 1921 in einer Pariser Bar zum ersten Mal. Hier soll Ernest Hemingway ihn getrunken haben.

Als Petoit nach New York an die Bar des St. Regis Hotel kam, stellte er dort seinen Drink vor. Das Hotel wollte den allerdings umbenennen in „Red Snapper“. Dazu kam es nicht. Aber statt des Wodka wurde in Amerika sicherlich Gin verwendet. Gin war bekannter und weiter verbreitet als Wodka.

  • Der Name Bloody Mary spricht Petoit aber einem Gast zu, der eine Kellnerin namens Mary kannte.
  • Die englische Königin Maria I. Tudor hatte von ihrer Nachfolgerin auf dem Thron Elisabeth I. den Beinamen erhalten. Maria hatte Protestanten blutig verfolgt.

Also der Ursprung des Cocktails liegt im Dunkeln. Das Originalrezept nach Petoit sieht zwei Teile Tomatensaft sowie ein Teil Wodka vor. Je nach Geschmack kommen Sellerie-Salz, Pfeffer, Zitrone und Tabasco-Soße und/oder Worcester-Shire-Soße hinzu.

Die alkoholfreie Variante gibt es auch. Das ist dann die Virgin Bloody Mary oder Jungfräuliche Bloody Mary. Kurz Virgin Mary genannt.

Bloody Mary Rezept

Cocktail Bloody Mary mit Salz und Pfeffer

Zutaten:
5 cl Wodka, 10 cl Tomatensaft, 1 Spritzer Worcestershire und Tabasco, etwas Salz, Pfeffer, Zitronenscheibe, Sellerie-Stange, Eiswürfel
Zubereiten:
Alle Zutaten mit einigen Eiswürfeln im Shaker kräftig mixen. In einem Glas mit Zitronenscheibe, Sellerie-Stange oder -grün sowie einem Strohhalm den Cocktail garnieren und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.