markt-in-samarkand-trolley-tourist

Markt in Samarkand

Markt in Samarkand – ein Treffpunkt und Umschlagsplatz für Lebensmittel. Bauersfrauen kommen mit einem Sack Kartoffeln auf den überdachten Markt und bieten ihre Feldfrüchte an. Händler mit komfortablen langen Ständen wollen ihre Waren verkaufen. Es fällt auf, dass Berge von Weißkohlköpfen an manchen Stellen liegen. Weißkohlgerichte scheinen beliebte Speisen zu sein. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass gerade die Ernte von Weißkohl in vollem Gang ist und die Preise dadurch niedrig sind.

Es wird gern und oft Gemüse eingeweckt und damit haltbar gemacht. Das belegen auch die dicken Rollen, in denen Gemüse steckt. Dosen und Tiefgefrorenes scheinen hier nicht üblich zu sein. Da fühlt man sich gleich an seine Mutter erinnert, die zu Erntezeiten Weckgläser mit Gemüse in einem großen Topf kochte oder Marmelade zubereitete.

Aber an einem Stand liegen fertige Tütensuppen für diejenigen, die das Geld haben, solche vorgefertigten Gerichte zu kaufen.

Markt in Samarkand – Joghurtkugeln und buntes Brot

samarkand-weisskohl

Mann verkauft Weißkohl

In einer Ecke finden sich meterlange Stände, auf denen weißliche, feste Kugeln liegen. Das ist gesalzener Joghurt, aus dem die Feuchtigkeit herausgepresst wurde. Dadurch sind die Kugeln sehr lange haltbar und bringen dem Körper beim Essen Eiweiß und Salz. Beim Probieren schmecken sie tatsächlich sehr salzig, aber angenehm. Die Joghurtkugeln gibt es in verschiedenen Ausführungen und mit Gewürzen. Dadurch sind die Oberflächen mal gescheckt oder mit rötlichen Punkten. Sie sind leicht zu transportieren und halten sich lange. Das ist sehr zweckmäßig bei langen Touren durch Hitze. Nüsse sind auch zu entdecken.

An anderen Ständen liegen Berge von runden Brotlaiben mit einer Delle in der Mitte. Zusätzlich ist das Innere noch mit leuchtenden Farben verziert. Auch Süßigkeiten, für die sich Wespen lebhaft interessieren, liegen in Massen für Käufer bereit. Auch weißes Nougat mit Nüssen liegt in dicken Stücken aufeinander.

samarkand-huete

Typische Hüte der usbekischen Männer

Die typischen bunten Hüte der Männer, die noch gern getragen werden, sind an einem weiteren Stand zu sehen. Auch junge Mädchen tragen diese Kopfbedeckung manchmal. Kostbare Stickereien umranden den flachen Hut.

Ähnliche Artikel:
Markt der Mayas
Markt in Pnom Penh
Markt in Indien
Markt in Luang, Laos
Markt in Saigon

4 Gedanken zu „Markt in Samarkand

  1. Lina

    Wow nach Usbekistan wollte ich auch mal. Die Bilder sehen toll aus.
    Ich glaube man kann sich nur schwer vorstellen, wie gut es auf dem Markt gerochen haben muss 🙂

    Toller Artikel….ein bisschen fernweh bekommt man aber schon…

    Antworten
    1. hehe Beitragsautor

      Hallo,
      ich fand das Land sehr interessant. Gerade wie es seinen Weg sucht in der Unabhängigkeit. Wer sagenhafte Bauwerke alter Kulturen mag, ist hier genau richtig. Wer Strand sucht, ist falsch. Und Märkte sagen immer viel aus über das tägliche Leben der Menschen in einem Land.
      LG Helga

      Antworten
  2. Ulrike

    Ach, wie schön! Ich habe einen ähnlichen Artikel in der Leitung…. Die Märkte in Zentralasien sind einfach toll und bunt und schön!
    LG
    Ulrike

    Antworten
    1. hehe Beitragsautor

      Hallo Ulrike,
      ja, Du warst auch in dem Land. Ich las es. Fahren nicht so viele hin. Wir waren somit abseits der Touristenwege, freut mich. Märkte finde ich immer spannend, dort bekommt man viel von den Menschen mit, was sie essen, was sie kaufen und was wichtig für sie ist.
      LG Helga

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.