Saigon Binh-Tay-Markt-trolley-tourist

Saigon Binh-Tay-Markt

Saigon Binh-Tay-Markt ist einer unter mehreren Märkten in der Hauptstadt. Der „Große Markt“ übersetzt hält, was der Name verspricht . Ein chinesischer Kaufmann überdachte einige Stände und  machte den Markt zu einem Zentrum. Den Aufbau und den Uhrenturm in der Mitte sind als Besucher in dem Gewimmel kaum zu erspähen. Als Tourist ist man abgelenkt von den wirklich fantastischen Ständen und dem überwältigenden Angebot. Standbetreiber mögen die nur fotografierenden Urlauber scheinbar gar nicht gern. Sie wollen lieber zahlungskräftige Kunden vor ihren Auslagen, die nicht im Weg stehen. Dennoch bietet ein Besuch des Marktes einen sehr guten Einblick in die Essgewohnheiten der Vietnamesen.

saigon-markt-geschenke-trolley-tourist

Saigon Binh-Tay-Markt hat Seepferdchen im Angebot

saigon-markt-seepferdchen-trolley-touristDer Saigon Binh-Tay-Markt besticht mit seiner Vielfältigkeit. Hier gibt es nahezu alles zu kaufen – Haushaltswaren wie bunte Plastik-Tischdecken, kandierte Lotuskerne, Nüsse, getürmte Geschenk-Packungen, getrocknete Därme, Reisnudeln oder golden schimmerndes Tempelgeld. In den Buddha-Tempeln ist es Brauch, Papiergeld zu verbrennen, welches vorher auf dem Markt gekauft wurde.

saigon-binh-tay-markt-trolley-tourist

Auffallend sind die besonders vielen meist getrockneten Meeresfrüchte und Säcke voller Gewürze. Sogar haltbar gemachte Seepferdchen sind in Plastikbeuteln zu sehen. Manche Erzeugnisse machen einen sehr gewöhnungsbedürftigen Eindruck. Vieles lässt sich an den Ess-Ständen für Besucher und Standbetreiber gleich ausprobieren.

saigon-markt-reisnudeln-trolley-tourist

gegarte und getrocknete Reisnudeln

Auf der Webseite des Marktes, auch in Englisch, sind Preise angegeben für die wichtigsten Nahrungsmittel. Darin steht weißer Reis mit null Vietnamesischen Dong. Ob der Reis wirklich umsonst ist, war nicht festzustellen. Ob es sich bei diesen Preisen um Festpreise handelt bleibt auch ungeklärt. Da Vietnam von einem kommunistischen Regime regiert wird, könnten diese Festlegungen durchaus in Frage kommen. Dabei handeln Vietnamesen sehr gerne.

Webseite: http://www.chobinhtay.gov.vn/

Die ganze Welt ist voller Wunder.
aus der „Der Reiseführer“

2 Gedanken zu „Saigon Binh-Tay-Markt

  1. Reisefieber

    Der Markt sieht richtig spannend aus! Mmh, getrocknete Seepferdchen. Wie die wohl schmecken? Ist das dieser überdachte Markt, der uns als chinesischer Markt gezeigt wurde? Wir waren auf einem Markt in einer großen Markthalle mit vielen Ständen. Nur der Name ist mir nicht mehr im Sinn.

    Antworten
    1. hehe Beitragsautor

      Hallo Reisefieber,
      ich glaube, wir meinen denselben. Er ist überdacht, doch an den Rändern sind die Stände ohne Dach. Seepferdchen, makaber, aber sie sind getrocknet und sind wohl für eine Suppe gedacht. Märkte sind immer ein Erlebnis.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.