Archiv der Kategorie: Indien

western-ghats-trolley-tourist

Western Ghats

Western Ghats – ein Gebirgszug von Pune bis Kochi in Indien entlang des Indischen Ozeans.
Die Fahrt geht mit dem Bus durch die Western Ghats von Thekkady zur Küstenstadt Kochi. Geruhsam geht es durch Hügel, Berge, Kaffee- und Tee-Plantagen und Dörfer mit schmucken Häusern. Viele männliche Arbeitnehmer gehen in die Arabischen Emirate und arbeiten dort. Das verdiente Geld wird zuhause in geräumige Häuser investiert. Zwischen den Bergen Weiterlesen

gewuerzshop-trolley-tourist

Gewürzshop

Der Gewürzshop nahe Abraham Spice Garden hat trotz des landesweiten Streiks geöffnet.
Der Shop ist klein, aber hat alle Gewürze vorrätig, die für die indische Küche nötig sind. Der Shop ist gerade umgezogen, deshalb steht zwar alles drin, aber noch nicht voll eingeräumt. Das soll aber beim Einkauf nicht stören. Es geht um Gewürze und die liegen in den Regalen. Im Indien der scharfen Gerichte brauchen Köchinnen mehr Gewürze als in unserer Küche. Das ist an den Packungen zu sehen. Im Vergleich zu unseren winzigen Verpackungen sind hier fast nur Groß-Packungen zu bekommen. Weiterlesen

abraham-spice-garden-ananas-trolley-tourist

Abraham Spice Garden

Abraham Spice Garden in Spring Valley in der südindischen Provinz Kerala ist ein unvergleichliches Erlebnis.
Der Besuch hinterlässt Assoziationen wie Gewürze, Garten, Paradies und die Köstlichkeiten hängen am Himmel. Abraham`s Spice Garden ist ein Muss, um die Gewürze und Früchte der Region ganz nah kennen zu lernen. Wann bietet sich sonst wieder die Gelegenheit eine Mango oder Kakao-Frucht direkt am Baum zu sehen.

Der Eigentümer Herr Abraham erklärt, dass sein Vater den Garten anlegte. Er ließ Gänge zwischen den mal niedrigen Sträuchern und hohen Bäumen anlegen. So lässt sich der Garten, der zum Teil am Hang liegt, doch recht gut mit Führung begehen. Der Gewürzgarten gleicht einem Urwald. Jedes Gewächs scheint zu wachsen, wie Weiterlesen

masala-chai-trolley-tourist

Masala chai

Masala chai ist ein köstliches Getränk mit schwarzem Tee, Milch und Gewürzen. Ich lernte es in Südindien in Kerala kennen. Es schmeckt außerordentlich gut. Masala ist die Bezeichnung für eine Gewürzmischung, die für Tee oder verschiedene, typische indische Gerichte verwendet wird. „Chai“ stammt von dem chinesischen Wort für Tee „chá“. In den verschiedenen Regionen gibt es zwar den Begriff „Chai“, aber unterschiedliche Zubereitungen.

Masala chai – Indien schmecken

Der „indische Masala chai“ kann von Familie zu Familie variieren. Weiterlesen

madurai-thekkady-route-trolley-tourist

Madurai–Thekkady Route

Madurai–Thekkady Route –
die Fahrt geht durch die Kardamon-Berge oder Gewürzberge von dem Bundesstaat Tamil Nadu in den nächsten Bundesstaat Kerala. Die Landschaft ist grün, bergig und fruchtbar. Die Pflanzen wachsen teilweise in zwei oder drei Etagen. Unten niedrige Kulturpflanzen, dann die nächst höheren und darüber in luftiger Bepflanzung hohe Bäume, Es wachsen exotisches Gewächse, wie zum Beispiel Baumwolle, Kaffee, Mango, oder Papaya und natürlich die vielfältigsten Gewürze. Ab und zu eine Ziegenherde. Der Boden ist fruchtbar und es gibt Wasser. Und dennoch sind in den Dörfern viele kleine, niedrige Rundhütten zu sehen. Aber auch komfortable große Häuser. Es heißt, dass etliche Familienväter ihren Lebensunterhalt in den arabischen Staaten Weiterlesen

minakshi-tempel-madurai-trolley-tourist

Minakshi-Tempel Madurai

Minakshi-Tempel Madurai
hat um 16.00 Uhr die Mittagspause beendet und wieder geöffnet. Hindus und Besucher strömen in diesen riesigen Tempelkomplex, der mitten in der Altstadt von Madurai in der Provinz Tamil Nadu liegt. Es ist eng in den engen Gassen und belebt. Busse und Pkws parken am Rand. Im Gänsemarsch laufen wir durch ein winziges Gässchen zum Tempel. Da der Weg nicht gepflastert und uneben ist, heißt es den Boden im Blick zu behalten. Pfützen, Steine und Kuhfladen liegen verstreut. Nach rechts und links schauen, geschweige denn nach oben, Weiterlesen

srirangam-tempelstadt-www.trolley-tourist

Tempelstadt Srirangam

Tempelstadt Srirangam ist eine der größten und imposantesten Pilgerstätten in Südindien.
Waren bislang die besichtigten Tempel-Anlagen steinfarben, ist die Tempelstadt Srirangam bei der Stadt Tiruchirappalli bunt. Die Tempel und die hohen Tempeltore sind über und über mit bunten Figuren verziert. Unglaublich. Als Besucher ist es nur zum Staunen und es sind viele Besucher in der riesigen Tempelanlage. Doch vor dem Tempelbesuch kommt das Geschäft. Weiterlesen

tanjore-tempeltanz-www.trolley-tourist.de

Tanjore Tempeltanz

Einem Tempeltanz in Tanjore beizuwohnen ist etwas ganz besonderes. Die Tänze sind über 1000 Jahre alt. In Tanjore gibt es eine Schule für Tempeltänze. Wer die Gelegenheit geboten bekommt, sollte eine Vorstellung genießen. Es ist wirklich sehr interessant, nicht nur Tempel zu besichtigen, sondern auch etwas von den Ritualen mit zu erleben.
Zur Vorführung in einem Hotel gehören ein Sänger, zwei Trommler und zwei Tänzerinnen. Weiterlesen

tanjore bronzegiesserei-www.trolley-tourist.de

Tanjore Bronzegiesserei

Tanjore Bronzegiesserei – Chola Art Gallery Tanjore
ist wie oft in Indien ein Familienbetrieb. Zur Straße hin ist der kleine Laden und im Hof die Werkstatt und der Ofen. Das Herstellen einer Bronzefigur ist mühselig und zeugt von großer Handwerkskunst. Das Zuschauen und die Erklärungen sind sehr interessant. Wer hätte das schon gewusst, wie so etwas funktioniert? Im Folgenden versuche ich den Vorgang zur Herstellung einer Bronze-Skulptur zu rekonstruieren. Weiterlesen

tanjore-tempel-brihadshvara, www.trolley-tourist.de

Tanjore Tempel Brihadishvara

Der südindische Tanjore Tempel Brihadshvara ist mächtig und imposant.
Als Besucher lässt sich nur eines tun: staunend innehalten. Der Tempel wurde aus dem harten Gestein Granit gebaut. Er ist mit vielen kunstvollen Verzierungen, Skulpturen und Beschriftungen übersät. Mit einfachen Werkzeugen schuf das Volk der Chola um 1000 nach Chr. dieses Monument. Sie weihten den Tempel dem Gott Shiva geweiht und diente dem Herrscher als Symbol absoluter Macht. Der höchste, 13-stöckige Turm ist 62 Meter und gekrönt mit einer goldenen Spitze. Darunter ein Granitblock, der 80 Tonnen wiegt. Wie ist der überhaupt dort hinauf gekommen? Weiterlesen