Indien-Tipps

Indien-Tipps Stand Februar 2013: Bei Inlandsflügen dürfen teilweise gar keine Flüssigkeiten auch kein Wasser mitgenommen werden. Ebenso sind größere Batterien im Handgepäck verboten. Kamera-Batterien sind dagegen erlaubt. 20 Kilogramm Gepäck sind erlaubt. Bei Übergewicht kostet ein Kilogramm zuviel 150 Rupien je Kilogramm. Bei Gruppenreisen ist es praktisch. Je nach Handhabung der Reisegesellschaft und Reiseleiters wird das Gesamtgewicht des Gepäcks durch die Anzahl der Personen geteilt.

Trinkgelder: Für den Busfahrer sind cirka 100 Rupien / Tag die Regel. Für den Helfer, der für Wasser sorgt oder bei Bedarf zur Apotheke geht, werden 40 Rupien / Tag einkalkuliert. Reisegesellschaften schreiben zwar manchmal, dass Trinkgelder im Reisepreis enthalten sind. Aber, ich denke, es ist eine Anerkennung für ihre Leistung. Busfahren in Indien ist anstrengend und verantwortungsvoll. Wer den halsbrecherischen Verkehr gesehen hat, wird gerne etwas bezahlen. Beide sind überaus höflich und nett und helfen, wo es geht. Ob Trinkgeld gegeben wir oder nicht, kann aber jeder für sich entscheiden.

Körperkontakt in der Öffentlichkeit ist in Indien nicht gern gesehen. Arm-in-Arm-Sitzen kann bei Indern eine Anzeige wegen öffentlichen Ärgernisses nach sich ziehen. Küssen ist verboten. Bei Touristen sind die Regeln wohl weniger streng. Aber einer der Indien-Tipps: Wir sind Gast im Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.