dehli, cricket, india gate,www.trolley-tourist.de

India Gate

india-gateDas India Gate aus rotem Sandstein ähnelt einem Triumphbogen. Doch von Triumphen kann keine Rede sein.

Es ist ein Denkmal zur Erinnerung an die im 1. Weltkrieg gefallenen englischen und indischen Soldaten. Die Kriege der Briten gegen die Afghanen, die Pakistani oder Völker der nördlichen Provinzen forderten Opfer, deren Namen im Gate of India verewigt sind.

Gegenüber vom India Gate ist ein Baldachin ebenfalls aus Sandstein. Der wurde nur für die Enthüllung eine Statue von König George V. errichtet.

India Gate im Freizeit-Park

India Gate und der Baldachin liegen in einem Park. Den nutzen die Bewohner Dehlis am Sonntag für Freizeit-Aktivitäten. Junge Männer in weißer Trainings-Bekleidung spielen auf den Grünflächen den Volkssport Cricket. Kleine Stände mit Essen und Trinken werden aufgebaut. Familien kommen und suchen sich auf den Rasen einen schönen Platz für den freien Tag. Während andere ihre Freizeit genießen können, arbeiten ein paar Frauen und graben Holzpfähle in den Boden.

Tee-Verkäufer

india-gate-cricket, www.trolley-tourist.deEs ist noch früh am Sonntagmorgen. Ein Kleingewerbetreibender stellt sich mit seiner Geschäftsausstattung an den Straßenrand. Es handelt sich um einen Tee-Verkäufer. Beim genauen Hinsehen ist seine Ausstattung sehr interessant und durchdacht. Ein Kessel mit heißem Wasser steckt in einem halbierten Metall-Behälter. Der Behälter hat einen Tragegriff. Damit transportierte der Geschäftsmann die heiße Kanne zum Standort. In einem Eimer daneben stecken Plastikbecher und Teebeutel. Kaum hat er seine Utensilien aufgebaut, kommen schon die ersten Kunden. Schnell hängt er einen Teebeutel in den Becher, heißes Wasser darauf und der anregende Tee ist fertig. Bis zum Mittag wird sein heißes Wasser kalt und aufgebraucht sein. Vielleicht bringt ihm sein Sohn einen frischen Kessel heißes Wasser. Diese Mischung aus guter Idee, Geschäftssinn, das geschickte Kombinieren von einfachen und modernen Mitteln begegnen einem oft in Indien.
Ein Gehbehinderter rollt auf einem umfunktionierten Fahrradgestell vorbei. Die Pedale bewegt er mit den Händen. Er hat sich so einen „Rollstuhl“ geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.