weihnachtspost-aus-nikolausdorf-trolley-tourist

Weihnachtspost aus Nikolausdorf

Weihnachtspost aus Nikolausdorf im Ortsteil von Garrel im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen. Der Ort mit dem schönen Namen hat nur etwa 1000 Einwohner. Die erst um 1900 errichtete Siedlung wurde nach dem oldenburgischen Großherzog Nikolaus Friedrich Peter benannt. In dem überschaubaren Ort läuft zur Weihnachtszeit die Weihnachtspostfiliale mit Ehrenamtlichen zur Höchstform auf. 7500 Briefe kommen schon mal an und werden von hilfreichen Händen persönlich beantwortet und das seit 50 Jahren. Denn solange gehen schon Tausende von Briefen in der kleinen Gemeinde Nikolausdorf ein.

Weihnachtspost aus Nikolausdorf – 10 Tage vor Heiligabend abschicken

Die Helfer bemühen sich alle Briefe rechtzeitig vorm Fest zu beantworten, allerdings müssen die Briefe spätestens 10 Tage vor Heiligabend in der Schreibstube eingegangen sein. Auf dem zurückgesendeten Brief prangt ein besonderer Stempel.

Die Weihnachtspostfiliale öffnet am 1. Advent ihre Pforten. Am 6. Dezember kommt voraussichtlich ab 15 Uhr der heilige Sankt Nikolaus mit der Kutsche auf den Kirchplatz und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

Der heilige Nikolaus

weihnachtsbräuche und punsch

Ebook und Buch von Helga Henschel bei amazon

Der heilige Nikolaus wurde in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts nach Christi in Patara (Südtürkei zwischen Kinik und Demre, das heutige Kale) geboren. Nikolaus war im 4. Jahrhundert der Bischof der Stadt Myra. Er starb am 6. Dezember, das genaue Jahr ist unbekannt. Schon bald nach seinem Tod wurde Nikolaus heiliggesprochen. Der Gedenktag des Schutzheiligen ist der 6. Dezember, der auf der ganzen Welt bekannte Nikolaustag.

Aus dem Patronat der Kinder stammt der Brauch, Kindern zum Nikolaustag kleine Geschenke zu machen. Wegen des gefährlichen Berufes eines Seefahrers im Mittelmeer, bedroht von Piraten und Unwettern, benötigte besonders diese Gruppe den Heiligen Nikolaus. Und schon kurz nach seinem Tod wählten die Seefahrer ihn zum Beschützer. Damit trat Nikolaus die Nachfolge des Meeresgottes Poseidon an, der viele Jahrhunderte dieses Amt innehatte. Später benannte die Hanse, der Handels-Bund von Städten rund um die Ostsee, Nikolaus als Helfer in der Not.
Es ist schon seltsam, im Norden Europas und Amerikas ist die Weihnachtszeit ohne Nikolaus undenkbar. Dabei stammt er aus der Südtürkei unweit des heutigen Badeortes Antalya.

Adresse von Nikolaus: An den Nikolaus (Weihnachtsmann) in Nikolausdorf 4961 Garrel, www.nikolausdorf.de

Buch: amazon oder Thalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.