wodka-trolley-tourist

Wodka oder Vodka

Wodka oder Vodka oder Wässerchen ist der andere verniedlichende Name für die Spirituose mit immerhin 40 Volumenprozent. Wodka ist in Russland und auch Polen das beliebte Nationalgetränk Nr.1. Wer Wodka erfand und aus Getreide (Roggen, Weizen) brannte, bleibt im Unklaren der Geschichte. Russland und Polen beanspruchen beide die Erfindung. Der erste schriftliche Eintrag stammt jedenfalls aus dem Königreich Polen.

Allerdings soll der Legende nach ein Herrscher Russlands, als der den rechten Glauben auswählen sollte, sich für die orthodoxe Religion entschieden haben. Im Islam war Alkohol verboten. Er fand auch, dass ins kalte Russland unbedingt ein wärmendes alkoholisches Getränk gehörte.

In Russland und der Ukraine gibt es ein Reinheitsgebot, in anderen Ländern nicht. Wodka ohne Gesellschaft zu trinken, gilt in Russland und Polen als verpönt und als Zeichen von Alkoholismus.

Wodka oder Vodka gehören zur russischen Kultur

Zum Wodka-trinken gehört unabdingbar vernünftiges Essen dazu, wenn am Morgen danach ein Kater vermieden werden soll. Und welche Speisen gehören nun dazu? Da gehen die Meinungen weit auseinander und jeder wird wohl seine eigenen Erfahrungen gemacht haben. Auf jeden Fall sind nahrhafte, salzhaltige Gerichte oder Kleinigkeiten zu empfehlen.

gurken-russland-wodka-trolley-tourist

Gurken, die noch gesalzen eingelegt werden

Dazu gehören gedörrter Störrücken, leicht gesalzener Lachs, roter, rosa oder schwarzer Kaviar, gesalzene Gurken, Roggenbrot, Hering, Sauerkraut, eingelegte oder gesalzene Pilze oder Speck. Eine reichhaltige Auswahl, aus der bestimmt jeder etwas findet.

Wie Wodka richtig trinken?

wodka-oder-vodka-trolley-tourist

Wodka oder Vodka

Russen sind keine hoffnungslosen Säufer, sondern sie trinken ihren Wodka nach bestimmten Regeln.

  • Ungefähr eine Stunde vor dem Wodkatrinken ein kalorienreiches, heißes Gericht essen. Das enthaltende Fett verlangsamt die Aufnahme des Alkohols.
  • Wodka sollte vor dem Konsum kühl, bei etwa 8-10 Grad im Kühlschrank, gelagert werden.
  • In der Regel wird aus 50-Milliliter-Gläschen getrunken und daran nicht nippen, sondern mit einem Schwung das Glas leeren. Danach sofort eine Kleinigkeit essen.
  • Zwischen dem ersten und zweiten Glas sollte eine kleine Pause von drei Minuten liegen. Nach dem dritten Glas eine Pause von einer halben Stunde einplanen. Oder wenn nötig ganz mit dem Trinken aufhören.

Wie Wodka nie trinken?

Damit Wodka nicht gefährlich in den Kopf steigt, gelten auch hier einige Regeln.

  • Keinen zu warmen Wodka trinken.
  • Nach einem Gläschen nicht mit kohlensäurehaltigen Getränken, wie Mineralwasser, nach spülen.
  • Besser puren Wodka auch ohne Eis trinken.
  • Niemals aus Plastikbechern, denn Schadstoffe aus dem Plastik lösen sich mit dem Alkohol heraus.
  • Und wenn mit Wodka angefangen wurde, sollten Kenner bei Wodka bleiben und nicht die Getränke wechseln.

Was tun bei Kater?

wurst-russland-trolley-tourist

Wurst als Grundlage zum Wodka trinken

Sollte in anregender Gesellschaft doch zu viel getrunken worden sein, gibt es wieder ganz spezielle Regeln.

  • Während des Feierns tanzen und sich bewegen.
  • Aber niemals im Winter an die frische Luft gehen.
  • Am nächsten Morgen hilf das klassische russische Anti-Kater-Mittel – die Salzlake – und dazu reichlich Mineralwasser.
  • Niemals den Kater mit einem weiteren Glas Wodka behandeln, das birgt die Gefahr eines Dauersuffs.
  • Heiße und scharfe Gerichte essen.

Wodka Gorbatschow

Diese Wodka-Sorte hat nichts mit dem ehemaligen russischen Präsidenten zu tun.  Ein Gorbatschow betrieb in St. Petersburg eine Wodkadestillerie. Während der Oktoberrevolution flüchtete er mit seiner Familie nach Berlin und eröffnete dort 1921 eine Firma. Zuerst wurde der Wodka nur von Exilanten in Berlin getrunken, über die Stadtgrenzen hinaus Bekanntheit erlangte die Marke erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Firma ist inzwischen an die deutsche Oetker-Gruppe verkauft.

Traditioneller russischer Trinkspruch: auf die Gesundheit!

Weitere Informationen:
Wodka Museum in Uglitsch am Goldenen Ring
Russian Vodka Museum in St. Petersburg, 4, Konnogvardeyiski boulevard, nahe der Isaakskathedrale, www.vodkamuseum.su/en
Wodka Museum in Moskau, Izmailovskoe Shosee, 73 „G“, www.vodkamuseum.ru/en/muzej

Ähnliche interessante Artikel:
Schlangenschnaps
Mezcal oder Tequila
Bier im Iran
Spanischer Schinken
Ostfriesischer Tee

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/wodka-oder-vodka/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.