trampeltiere-trolley-tourist

Trampeltiere

Das Trampeltier oder auch als das zweihöckrige oder Baktrische Kamel bezeichnet gehört zoologisch zur Gattung der Kamele. Durch ihre zwei Höcker sind sie sehr gut vom Dromedar zu unterscheiden. Sie erreichen eine Länge von drei Metern und eine Höhe bis zu 230 Zentimetern. Sie verfügen im Winter über ein dickes Fell, dass im Sommer abgestoßen wird. Die Augen sind mit langen Wimpern umschattet und die Nüstern können verschlossen werden. So sind die Tiere in einem Sandsturm gut gewappnet.

Trampeltiere – ideale Lasttiere für Karawanen

Die zwei Höcker sind Fettgewebe und dienen als Nahrungsreserve. Das Trampeltier ist geradezu ideal für unwirtliche Landstriche ausgestattet. Bei Wasserknappheit sorgen die Nieren für eine starke Konzentration des Urins. Sie können auch sehr große Wassermengen auf einmal trinken. Ihre breiten Hufe erleichtern das Gehen in Sandwüsten und bieten Halt auf felsigem Untergrund. Als Pflanzenfresser können sie auch trockene, dornige oder salzige Pflanzen kauen. Die Tiere kommen mehrere Tage ohne Wasser aus und sind zudem in der Lage, brackiges oder salziges Wasser zu trinken.

Trampeltiere waren die idealen Lasttiere zum Transport der Waren innerhalb der Karawanen auf der Seidenstraße.

Weitere interessante Artikel:
Seidenstraße
Taschkent
Usbekistan
Islam
Ikat Stoff

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/trampeltiere/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

4 Gedanken zu „Trampeltiere

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Was ist Jurte? Zentralasien, Nomaden

  2. Pingback: Trolley-Tourist / Buchara auf der Seidenstraße, Sehenswertes

  3. hehe Beitragsautor

    Ja, zwei Höcker. Das auf dem Foto sieht allerdings traurig aus. es stand dort für Touristen, die mal auf einem Trampeltier reiten wollen. Aber sonst waren keine zu finden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.