Antalya, Trolley-Tourist.de

Sehenswürdigkeiten Antalya

Der Staatsgründer Atatürk nannte Antalya „die schönste Stadt der Welt“. Tourismus-Verantwortliche bezeichnen Antalya als die „Perle der Südküste“. Die um 200 v. Chr. gegründete Stadt liegt malerisch am Golf von Antalya. Eigentlich hat sie über 600.000 Einwohner, doch mit den vielen Touristen wächst sie in den Sommermonaten zu einer pulsierenden Millionen-Metropole heran. Strände, Sonne und blaues Wasser locken

Besucher aus aller Welt, die am Antalya Airport ankommen. Das ist kein Wunder, denn die Sonne scheint zuverlässig und es gibt ideale Strände. Aber Antalya und Umgebung haben außer Strand und Sonne noch allerlei Interessantes und viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

EXPO 2016 Antalya

Sie steht unter dem Motto „Blumen und Kinder“. Die Stadt bereitet sich vor. Länder-Pavillions, Aktivitäten, Konzerte und vieles mehr wartet auf Gäste. Über den Stand der Vorbereitungen sind auf der Internetseite der EXPO http://www.expo2016antalya.org.tr/ weitere Informationen zu finden.

Sehenswürdigkeiten Antalya

antalya-altstadt, Sehenswürdigkeiten Antalya, Trolley-Tourist.deAltstadt – Durch das Hadrians-Tor geht es in die malerische Altstadt. Das Tor wurde zu Ehren Kaiser Hadrians gebaut, als er Antalya einen Besuch abstattete. Das Tor war Teil der Stadtmauer. Bei Restaurationsarbeiten kam das ursprüngliche Plaster zum Vorschein. Das zeigt deutlich die Spurrillen von Wagenrädern. Um die antike Straße zu schonen, geht ein Holzweg darüber. Nach dem Tor geht es durch enge Gassen. Auf einem Platz werden Besucher von der Hadrians-Skulptur begrüßt.

Gleich in der Nähe steht der sogenannte Uhrenturm. Er markiert die obere Grenze der Altstadt. Der Uhrenturm gehörte mal zur Stadtmauer und zur Verteidigungsanlage. So angeschossen sieht auch aus. Weiter geht der Spaziergang zu einer Aussichtsplattform. Die bietet einen weiten Blick über die Dächer der tiefergelegenen Altstadt und über den Hafen zum anderen Ufer der Bucht.

Nicht zu übersehen ist das kannelierte Minarett der Yivli-Minare-Moschee. Es ragt hoch, aber nicht aufsehenerregend über die niedrigen Dächer heraus. Doch die jetzt roten Ziegel waren einst mit türkisen Kacheln verziert. Das Minarett leuchtete damals in der Sonne. Weiter geht es durch enge Gassen an zum Teil renovierten osmanischen Holzhäusern vorbei bergab zum Hafen. Touristen-Shops und Restaurants säumen die Gassen. Ab und zu ein idyllisches, kleines Hotel.

Am Hafen liegen piratenschiff-ähnliche Mehrmaster, die für eine Rundfahrt an der Küste bereit stehen. Ein Blick auf den Stadtplan führt sicher wieder aus den Basarstraßen heraus auf eine große, stark befahrene Straße.

Atatürks Haus und Museum

liegt in der Fevzi Cakmak Street und ist täglich geöffnet. Das Haus liegt etwas von der Hauptstraße weg. Atatürk besuchte Antalya dreimal, 1930, ein Jahr später nochmal und 1935. Seine Aktivitäten während dieser Besuche sind genau notiert.

  • Am Donnerstag 6. März 1930 traf er in Antalya ein.
  • Am Freitag begrüßte er die Bewohner der Stadt mit einer Rede vom Balkon des Hauses.  Am Nachmittag fuhr er mit dem Automobil durch die Stadt.
  • Am 8. März segelte er mit der SS Rüsemiye an der Küste entlang und besuchte die Mursi Ranch. Er fuhr über Land zurück und verbrachte einige Zeit an einer Stelle, um den Blick über die Bucht und zum Taurusgebirge zu genießen. Am Rumkus Lara soll er den berühmten Satz gesagt haben: “Antalya, ohne Zweifel ist das der beste Platz in der Welt.“
  • Am Sonntag besuchte er in Aspendos das antike Theater und ließ sich von dem Direktor des Antalya Museums führen. Beeindruckt von dem relativ gut erhaltenen Theater verlasste er die Restaurierung.
  • Am Montag besuchte er ein Geschäft und schaute sich historische Schriften und einen Koran an.

So gemütlich ging es bei den nächsten Besuchen nicht zu. Er kam 1935 mit einem Kriegsschiff und musste Antalya schnell wieder verlassen.

Das Museum geht über zwei Etagen. Zeitungsausschnitte, Fotografien,  Dokumente und der Besuchsraum sind im Erdgeschoss. In der zweiten Etage befinden sich das Arbeitszimmer und der Schlafraum. Banknoten, Münzen und Briefmarken der Türkischen Republik sind in Vitrinen zu sehen. Atatürk genießt nach wie vor besondere Verehrung.

Antalya Museum

Das Museum ist sehr gut strukturiert. Erste Eindrücke verschafft die aussagekräftige Internetseite. Am Eingang liegen Faltblätter für die Sehenswürdigkeiten der Umgebung von Antalya aus. Als Auszeichnung erhielt das Museum den Preis „Europäisches Museum des Jahres 1997“. Beim Besuch spätestens wird klar, dass Antalya zwar als Badeort bekannter, aber dass viel historische Kultur und interessante Orte in der nahen Umgebung zu finden sind.

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/sehenswuerdigkeiten-antalya/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

2 Gedanken zu „Sehenswürdigkeiten Antalya

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Moskau erleben, Kreml, roter Platz, Gum

  2. Pingback: Trolley-Tourist / Die letzte Reise der Alex - Innenstadt Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.