schiffsbrot-trolley-tourist

Schiffsbrot

Schiffsbrot oder das Bot in der Dose. Das gibt es wirklich und ist kein Witz. Ursprünglich wurden solche Brote für die Schifffahrt gebacken und waren und sind sehr lange haltbar. Die Besonderheit ist, dass der Roggenvollkornteig aus traditionellem Natursauerteig in der Blechdose gebacken wird. Somit kommen nachträglich keine Schimmelpilze oder Bakterien ans Brot und können womöglich ihr verderbliches Werk vollführen. Geradezu ideal für die Haltbarkeit über Monate. Die die lange Genießbarkeit unterstützen zusätzlich klein gehackte Datteln.

Schiffsbrot für Seeleute und Landratten

Zu kaufen gibt es das ungewöhnliche Brot, das sich auch sehr gut als originelles Mitbringsel oder Geschenk eignet in einige Bäckereien im norddeutschen Raum. Dort können Neugierige unter zwei Geschmacksvariationen aus wählen. Einmal mit gerösteten Sonnenblumenkernen oder Haselnüssen. Wem das Brot in der Dose suspekt erscheint, kann auch die Brotsorten als Laibe kaufen.

Neben dem Dosenbrot gibt es noch das Flaschenbrot. Eine absolute Besonderheit. Hier wird der Brotteig in hitzebeständigen Flaschen gebacken. Durch das Glas ist es besser zu erkennen als in der Dose.

Das Flaschenbrot sowie das Dosenbrot fanden in der Schifffahrt, beim Camping, bei der Soldatenverpflegung und in Katastrophenfällen Verwendung. Nahrhaftes, lange haltbares Brot als Nahrungsgrundlage und Überlebensmittel in Notsituationen.

Schiffsbrot zu kaufen gibt es im Hafenmuseum Bremen in der Überseestadt und im Auswandererhaus in Bremerhaven.

Weitere interessante Artikel:
Glückskekse
Lebkuchen
Spekulatius
Teekultur
Teetied

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/schiffsbrot/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

3 Gedanken zu „Schiffsbrot

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Bunker "Ungerberg" in Österreich bei Wien

  2. Gerd Zeißig

    Hallo !
    Kann dass sein , daß wir uns im Hotel
    Ibrostar Cristina über den Weg gelaufen sind.

    Gerd
    01573-9498016

    Antworten
    1. hehe Beitragsautor

      Hallo,
      nein. Ich war nur einmal auf Mallorca und das vor Jahren und nie in diesem Hotel. Also bin ich es nicht.
      Viele Grüße
      Helga

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.