Rust Storchenverein

rust-storchenvereinDen Rust Storchenverein gründete sich 1995. Die Zahl der Brutpaare der Ruster Störche war dramatisch zurückgegangen. Sie fanden weniger Nahrung in der Umgebung. Die Freistadt Rust am Neusiedler See und keine klappernden Störche auf den Dächern – das geht gar nicht!

Das fanden auch einige Ruster und gründeten den Storchenverein. Er sorgt dafür, dass die Störche auch weiterhin in Rust bleiben und ihre Jungen aufziehen können. Dazu säubern Ehrenamtliche die Nester und übernehmen die Instandhaltung. Vor den Toren der Stadt entstand die Storchenwiese.

Rust Storchenverein initiierte die Storchenwiese

In der Nähe der Altstadt ist die „Storchenwiese“ ausgewiesen. Am Schilfgürtel des Neusiedler Sees ist eine Wiese, auf der auch Rinder weiden. Rinder halten die Wiese kurz und verhindern so die weitere Ausbreitung des Schilfs. Im Schilf finden Störche keine Nahrung. Sie suchen Leckerbissen lieber in feuchten Wiesen. Im Storchenwiese-Beweidungsprojekt des Storchenvereins sind nicht nur Jungstörche bei ihren Flugversuchen zu beobachten, sondern auch viele weitere Vogelarten. Durchziehende Zugvögel nutzen die Storchenwiese als Rast- und Futterplatz. Für kranke Störche richtete der Storchenverein eine Pflegestation ein. Damit auch Nicht-Ruster die Aktivitäten der Störche verfolgen können, installierte der Rust Storchenverein Kameras auf dem Kirchturm. Die Bilder sind auf der Internetseite des Storchenvereins und des Ortes Rust zu sehen.

Weitere Informationen: www.storchenverein.at, www.rust.at

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/rust-storchenverein/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.