kulinarik-russische-trolley-tourist

Russische Kulinarik

Russische Kulinarik oder Essen und Trinken in Russland umfasst leckere Spezialitäten. Wer Russland besucht, sollte nicht versäumen, die traditionelle russische Küche zu erobern.

Und oft bekommt man Gerichte, die aussehen wie Maultaschen oder gefüllte Teigtaschen in vielen Formen. Die Füllungen können sein: Eier, Hackfleisch, Gemüse, Pilzen, Kräutern, Obst, Konfitüren.

Solcherart zubereitete Teigtaschen oder der englische Begriff „dumplings“ können schonend erwärmt sein in heißem Wasser oder auch knusprig frittiert.

Russische Kulinarik – Teigtaschen Pelmeni

Pelmeni, Pelnyan, Manty, Khinkali, Momo oder Mandu sind andere Begriffe für solche Teigtaschen, mal gefüllt oder ungefüllt.

Diese Art der Zubereitung soll aus China im 13. Jahrhundert mit den mongolischen Eroberern Eingang in die russische Speisekarte gefunden haben. Die Völker, die nicht von brutalen Mongolen überfallen wurden, erlangten ihr Wissen über die Teigtaschen sicherlich mit Wissenstransfer der Seidenstrasse.

kulinarik-teigtaschen-trolley-tourist

Im Kaufhaus Gum – frittierte Teigtaschen mit Hackfleisch

Nur die Gerichte erhielten andere regionale Namen, wie zum Beispiel Ravioli in Italien, Manty in der Türkei, Pelmeni in Sibirien, Maultaschen in Schwaben oder Tiroler Schlutzkrapfen.

Übrigens: Das Rezept und der Begriff „Schwäbische Maultaschen“ sind eine geschützte Herkunftsbezeichnung der Klasse „Geschützte geografische Angabe“ der EU.

Die Schwaben leiten die Erfindung der Maultaschen von Zisterzienser Mönchen aus dem Kloster Maulbronn her. Aber die holten sich ihre Idee wohl von den Kaufleuten, die auf der Seidenstraße ihre Waren transportierten.

Teigtaschen probieren im Warenhaus Gum

Eines ist immer und überall gleich geblieben, zuerst kommt der einfache Teig aus Mehl, Eiern, Salz und Wasser. Nur die Füllungen unterscheiden sich und es gibt dafür reichlich Möglichkeiten. Kochfreudige Gourmets stellen sie selber her, andere wiederum kaufen sie fertig.

Im Kaufhaus Gum konnte ich aus dem reichhaltigen Angebot der Gastronomie einige solcher Teigtaschen probieren. Lecker, besonders die frittierten sind besonders knusprig. Unbedingt probieren!

Rezept „Sibirische Pelmeni“

Zutaten für den Teig: 4 Cups Weizenmehl, 11/2 Cuos Wasser, 2 Eier, Messerspitze Salz
Zutaten für die Füllung: 800 g Hackfleisch, 2 Zwiebeln, 3/4 Cup Brühe, Pfeffer, Salz, etwas Zucker, gehackter Majoran
Zubereitung: Die Zutaten für den Teig miteinander vermischen und zu einem Teig kneten. Währenddessen die Zutaten für die Füllung zubereiten. Dazu die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben und dazu Brühe und die Gewürze. Alles miteinander gründlich vermischen.
Teig ausrollen und daraus mit einem umgedrehten Glas runde Teigstücke arbeiten. In die Mitte eines Teigstücks etwas von der Füllung geben, hälftig zuklappen und die Ränder zusammendrücken.
Oder die Teiglinge nach oben hin zusammen drehen.
Gesalzenes Wasser erhitzen und die Teigtaschen darin für sechs Minuten kochen und herausnehmen. Servieren mit Kräutern oder zerlassener Butter.

Zum Weiterlesen:
Seidenstrasse
Türkische Küche
Somsa oder Samsa aus Usbekistan
Glückskekse
Fladenbrot

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/russische-kulinarik/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.