nikolaus-russland-trolley-tourist

Nikolaus kommt nach Russland

Nikolaus kommt nach Russland – wie das? Der heilige Nikolaus lebte im Süden der Türkei in Myra und war dort Bischof. Wegen seiner Güte wurde er allseits verehrt auch nach seinem Tod. Besondere Verehrung genießt er in der russisch-orthodoxen Kirche. Die Gebeine des Heiligen wurden allerdings aus der Kirche von Myra von Italienern nach Bari gebracht. Und nun kommen die Gebeine des Heiligen auf Veranlassung der beiden Kirchenoberhäupter Franziskus und Kyrill nach Russland. Zu sehen sind sie in der Christ-Erlöser-Kirche in Moskau und in St. Petersburg.

Zu sehen sind auch die Menschen-Schlangen, die sich um die Kirche winden. Sie warten Stunden, um nur einige Augenblicke in der Nähe der Gebeine zu verweilen und den edlen Behälter zu berühren und zu küssen. Hier drückt sich tiefe Gläubigkeit.

Nikolaus kommt nach Russland – Gebeine auf Wanderschaft

Und das alles unter strenger Aufsicht. Es muss weitergehen, viele Tausende Menschen warten. Der Reliquien-Schrein mit den Überresten des Heiligen Nikolaus besucht das erste Mal Russland, um so größer ist die Beachtung.

nikolaus-russland-trolley-tourist

Der Heilige Nikolaus kommt nach Moskau, Pilger warten vor der Christ-Erlöser-Kathedrale

20.000 kommen täglich und warten stundenlang auf Einlass. Der heilige Nikolaus ist nicht nur der Schutzpatron in der katholischen Kirche, sondern auch in der orthodoxen. Der ehemalige Zar und reiche Russen bauten Kirchen oder bezahlten den Erhalt.

So wie Nikolaus den Ruf als Gabenspender genießt, so machen es die Gläubigen der Christ-Erlöser-Kirche ebenso. Stände mit Getränken, Suppen und Gebäck stehen bereit. Dazwischen stehen Busse, in denen sich Pilger ausruhen können. Auch für Toiletten ist gesorgt. Das alles ist auch nötig, denn problemlos können die Pilger hier einen ganzen Tag verbringen.

Und die Frauen tragen Kopftücher, das ist so üblich in den Kirchengemeinden. Teilweise sind auch Röcke erforderlich.

Für Ordnung und Sicherheit sorgt ein Sicherheitsdienst, der für Taschenkontrollen und Beobachtung zuständig ist.

Manche Pilger kommen mit Tränen in den Augen aus der Kirche heraus und sind immer noch ganz aufgeregt. Manche ärgern sich, dass sie die Bitten vergessen haben, wegen denen sie überhaupt hergekommen sind.

Weitere interessante Artikel:
Laos Tempel
Kambodscha – Tempel
Indien Tempel
Mexiko Pilgerkirche
Bremen – Jakobus

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/nikolaus-kommt-nach-russland/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.