hammermuseum-frankfurt-trolley-tourist

Hammermuseum Frankfurt

Hammermuseum Frankfurt liegt im 1. Stock einer Schuhmacherei. Das Schild an der Außenfassade ist nur klein und leicht zu übersehen. Doch darunter befindet sich eine Werkstatt. Geht man ins Geschäft, empfängt den Besucher ein freundlicher Schuhmacher, der gerne auf Fragen antwortet und auch Zeit erübrigt für ein Gespräch. Währenddessen bleibt er nicht untätig, sondern pinselt eine Schuhsohle mit Klebstoff ein.

Zur Hammerausstellung geht es eine enge Treppe hinauf und die Welt der Hämmer wartet. Und Hammer ist nicht gleich Hammer. Hämmer gibt es allen Größen und für viele Bereiche. Und die liegen hier versammelt. Obwohl es bestimmt noch Hämmer gibt, die hier nicht vertreten sind. Und dennoch muss man staunen, wie viele Sorten vor einem liegen. Der Künstler Oskar Mahler stellt hier seine Hammersammlung aus. Der Eintritt ist kostenfrei, für eine kleine Spende steht oben eine Box.

Hammermuseum Frankfurt – Voll der Hammer

hammermuseum-schild

Das Schild Hammermuseum Frankfurt

Die Hämmer, nur grob nach Größen geordnet, liegen oder stehen in alten Holzkisten. Das passt gut und gibt den Rahmen wieder, in denen sie Verwendung finden. Der Einsatz eines Hammers ist meist mit Dreck und Schmutz verbunden. Und so mancher von den Modellen kommt einem bekannt vor, denn der liegt in der eigenen Werkzeugkiste zu Hause.

hammermuseum

Frankfurt am Main – das Hammermuseum

Doch in der Ausstellung sind auch winzig kleine Hämmer zu sehen, die in einer Glasvitrine ausgestellt sind. So brauchen zum Beispiel Goldschmiede oder vielleicht Uhrmacher sehr präzise Werkzeuge und dementsprechend besondere Größen von Hämmern. Fachleute haben wahrscheinlich die richtigen Namen für die Werkzeuge. Denn Hammer ist wie gesagt nicht gleich Hammer. Es gibt große Unterschiede, Gummihammer, Holzhammer, Spalthammer, Schlosshammer bis hin zu Fäustel oder Feierabendhammer. Ein breites Spektrum, wer würde das bei einem Alltagswerkzeug vermuten.

Weitere Informationen:
Hammermuseum Frankfurt, Münchener Straße 36 (Bahnhofsviertel), 60329 Frankfurt am Main, der Künstler führt auf Anfrage durch sein Museum, Buchung www.vollderhammer.eu, Öffnungszeiten Mo – Fr 7.30 bis 8.30, Sa 9.00 bis 13.00 Uhr,
Schuhmacherei Lenz, Reparatur und Maßschuhmanufaktur, www.schuhmacherei-lenz.de

Ähnliche Artikel über Spezialmuseen:
Schokoladenmuseum Barcelona
Haschmuseum Barcelona
Gewürzmuseum Hamburg
DDR-Museum Malchow
Erdölmuseum

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/hammermuseum-frankfurt/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>