vietnam-flugzeug-Flugangst-trolley-tourist

Flugangst

Flugangst – davon sind rund 60 Prozent der Fluggäste betroffen. Ist ein Flugzeug in der Luft, wünscht man sich zurück auf die feste Erde. Panik, Atemnot, Zittern, Herzrasen – das sind nur einige Symptome der Flugangst. Nachrichten von Abstürzen verschlimmern die Angst noch. Da helfen auch keine beruhigenden Kommentare, wie im Haushalt und im Autoverkehr geschehen wesentlich mehr Unfälle als während des Fliegens. Betroffene habe einfach Angst. Manche versuchen, diese Unruhe mit Alkohol zu bekämpfen oder mit Tabletten. Früher durften Passagiere als Gegenmaßnahme das Cockpit besichtigen, aber das ist heute aus Sicherheitsgründen verboten. Also was kann ein Mensch mit Flugangst machen? Gar nicht mehr in den Flieger steigen?

Flugangst und Tipps dagegen

Eigentlich sollten sich Fluggäste während des Fluges entspannen, doch das ist für viele Menschen Illusion. Dabei ist Angst einer angeborene Alarmreaktion auf Gefahr. Auf dem Sitz festgeschnallt können die Erregungszustände nicht abgebaut werden, denn sonst würde man flüchten, um der Gefahr zu entkommen. Andere sind allein von dem Gedanken, sich und die Situation nicht mehr unter Kontrolle zu haben, panisch.

Doch es gibt einige Tipps von Fluggesellschaften, die vielleicht dem einen oder anderen helfen.

  • Möglichst ausgeruht und ausgeschlafen den Flug antreten.
  • Rechtzeitig am Airport sein, damit kein unnötiger Stress entsteht.
  • Ablenkung während des Fluges kann Wunder wirken. So zum Beispiel ein spannendes Buch lesen, Musik hören oder einen Film aus dem reichhaltigen Angebot ansehen.
  • Ausreichend Trinken, allerdings keinen Alkohol oder koffeinhaltige Getränke, wie Kaffee, schwarzer Tee oder Cola. Dass auf die Toilette gehen, ist zwar mühselig, aber sorgt für Entspannung und etwas Freiheit.
  • Kleine, unauffällige gymnastische Übungen mit den Beinen sorgen für Abwechslung und gleichzeitig für eine bessere Durchblutung.
  • Beruhigungsmittel, auch pflanzliche Präparate wie Johanniskraut und Baldrian, nur nach Absprache mit dem Arzt einnehmen.

Seminare gegen Flugangst

Wenn sich ein Nichtfliegen, etwa aus beruflichen Gründen, unumgänglich ist, dem hilft eventuell ein Seminar zur Überwindung der Flugangst. Doch die sind sehr teuer.

Weitere interessante Artikel:
Reiserücktrittsversicherung
Reiseapotheke
Toiletten auf Reisen
Brauchbares aus Hotelzimmern klauen

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/flugangst/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.