Esskultur

Wer mag Saumagen?

saumagen-trolley-tourist

Saumagen – Kanzler Kohls Leibspeise – Pfalz

Wer mag Saumagen? Die Pfälzer, denn dort gehört er zu den Lieblingsgerichten der Menschen. International berühmt machte den Saumagen der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl in seiner Regierungszeit. Staatsgäste, wie Margaret Thatcher, Michail Gorbatschow, Ronald Regan, Bill Clinton, Francois Mitterand und viele andere bekamen die Lieblingsspeise des Kanzlers bei Staatsessen serviert. Ob er ihnen schmeckte? Das weiß keiner genau und bleibt im Dunkeln der Diplomatie.

Es gibt sogar einen Saumagen-Orden, den eine Karnevalsgesellschaft jährlich vergibt. Und ein Internationaler Pfälzer-Saumagen-Wettbewerb in Landau prämiert jährlich die besten Rezepte. Darum bewerben sich immerhin 150 Teilnehmer.

Wie schmeckt die Dackelwurst?

frankfurter-dackelwurst-trolley-tourist

Frankfurter – Dackelwurst – Wiener Würstchen

Wie schmeckt die Dackelwurst? Sehr gut und hat wenig mit einem Dackel zu tun. Denn es handelt sich hier um das Frankfurter Würstchen. Aber wie kam das Frankfurter Würstchen zu so einem komischen Namen? Ganz einfach. Das Würstchen ist leicht gebogen und den Vorschlag machte ein Metzger, der einen Dackel besaß, seinen Innungskollegen. Er war der Überzeugung und konnte die ehrwürdigen Zunftherren ebenso davon überzeugen, dass eine gekrümmte Wurst mehr Anklang bei der Kundschaft finden würde. Dachte er dabei an die Hinterlassenschaft seines Dackels? Das ist nicht genau bekannt. Eines steht jedenfalls fest, dass das Frankfurter Würstchen seit jener Zeit leicht gekrümmt ist

Somsa – Streetfood aus Usbekistan

somsa-fastfood-aus-Usbekistan-trolley-tourist

Somsa – Streetfood aus Usbekistan, Samsa, Samosa

Somsa – Streefood aus Usbekistan und das ist es wirklich. In Buchara stehen auf offener Straße Wagen mit einem Backofen darauf. Der gleicht einer Glocke und ist gemauert und befeuert. In ihm werden Somsa, Samsa oder Samosa gebacken. Das sind Teiglinge, die mal süß oder salzig, mit Gemüse oder Hackfleisch gefüllt sind. Sie gelten als schnelles Mittagessen oder für zwischendurch. Wie bei uns die Bratwurst beim Einkaufsbummel.

Klebreis und Klebreiskuchen

klebreis-und-klebreiskuchen

Klebreis und Klebreiskuchen

Klebreis und Klebreiskuchen entstehen aus einer bestimmten Reissorte. Die enthält besonders viel Amylopektin, eine Stärkeart im Reiskorn. Gar wird der Reis durch Dämpfen nicht, durch Kochen. Dadurch verklebt die Stärke vollständig, noch stärker als beim Rundkornreis oder Milchreis. Frischer Reis ist matt-weiß und undurchsichtig. Durch den hohen Stärkeanteil ist das Quellungsvermögen sehr hoch. In Asien gibt es viele leckere Rezepte mit Klebreis. Vor einem Tempel waren geformte Klebreis-Kuchen zum Trocknen ausgelegt.

Die Suppe Pho in Vietnam

pho-trolley-tourist

Pho-Suppe in Vietnam

Pho ist das Nationalgericht in Vietnam. Im Straßenbild hocken oft Menschen und löffeln ihre Pho-Suppe oder fischen mit Essstäbchen die Stücke heraus. Pho ist traditionell ein Frühstück und fast an jeder Straßenecke zu haben. Doch in den Landstrichen gibt es unterschiedliche Zubereitungen. Während im Norden eher die helle und dezent gewürzte Pho Zuspruch findet, ist es im Süden die kräftigere.

Vietnamesische Fischsauce Nuoc mam

vietnamesische-fischsauce-nouc-mam

Vietnamesische Fischsauce Nouc mam

Vietnamesische Fischsauce – Nuoc mam gehört zu fast jedem vietnamesischen Gericht. Es ist eine intensive Würzsauce aus Fisch. Die Fischsauce ist keine Erfindung der Vietnamesen, sondern kommt in vielen Kulturen und über die Jahrtausende vor. Diese Würzmittel gehören zu den ältesten Würzen überhaupt.
Die bräunlich klare, stark riechende und schmeckende Sauce ist meist aus Sardellen oder anderen Fischen. Dazu werden Fische und Salz in Töpfe geschichtet und sechs Monate stehen gelassen.

Bier im Iran

bier-im-ira-trolley-tourist

Bier im Iran

Bier im Iran – islamisches Land und Alkohol, wie geht das zusammen? Das klappt, denn es gibt alkoholfreies Bier zu kaufen und das in vielen verschiedenen Sorten. Teils wird das Bier im Land selber produziert oder europäische Brauereien schufen sich neue Absatzmärkte. Serviert wird Bestellung das Getränk in Alu-Dosen.

Die Bezeichnung “Alkoholfrei” dürfen nach den Lebensmittelgesetzen im deutschsprachigem Raum Getränke mit maximal 0,5 Volumenprozent tragen.

Kaffee in Österreich

kaffee-wien

Kaffee in Österreich

Welchen Kaffee in Österreich trinken? Das ist hier die Frage und die ist nicht einfach zu beantworten, denn es gibt sehr viele Sorten von leckeren Kaffee-Spezialitäten. Nicht umsonst ist Österreich ins UNESCO-Verzeichnis des Immatriellen Kulturerbes mit der Kaffeehauskultur aufgenommen worden. Und das zu Recht, denn die Kaffeesorten sind fast kaum überschaubar. Und wer einen einfachen Kaffee bestellt, muss zahlreiche Fragen beantworten: mit Schlagobers oder ohne, mit Milch oder nicht? Übrigens Schlagobers ist geschlagene Sahne. Im Folgenden eine kleine Übersicht über die gängigsten Kaffee-Kreationen.

Mezcal und Tequila

mezcal-agave

Mezcal und Tequila

Mezcal oder Tequila – das ist in Mexiko die Frage. Mezcal ist das aus Agaven gewonnene hochprozentige Getränk. Tequila dagegen ist im Prinzip dasselbe, nur in dem Ort Tequila im mexikanischen Bundesstaat Jalisco im Westen an der Atlantik-Küste hergestellt. In jedem Fall ist Mezcal oder Tequila ein Getränk mit einem Alkoholgehalt zwischen 38 und 40 Prozent. Es geht auch in manchen Sorten bis 50 Prozent oder sogar 100 in die Höhe. Es gibt viele verschiedene Sorten, je nach Art der Herstellung, der Qualität und der Geschmackszutaten. Als geschmacksgebend gilt die Raupe nun nicht

Spanischer Schinken

spanischen-schinken-trolley-tourist

Schinken in Spanien genießen

Wer in der lebendigen Metropole ein paar Tage verbringt, wird unweigerlich auf Schinken oder auf spanisch “Jamón” treffen. Spanien ist das Land mit den besten Schinken und legt viel Wert auf deren Qualität. Und die ist hoch, denn nicht jede Schweinekeule genügt den Ansprüchen. Reisende können in der zweitgrößten Stadt des Mittelmeerstaates die Schinkenqualitäten kosten und sich ihre eigene Meinung bilden.

Glückskekse

glueckskekse-trolley-tourist

Glückskekse

Glückskekse sind das Gebäck zu Neujahr. Darin sind kleine Zettelchen versteckt, auf denen Vorhersagen für das kommende Jahr stehen. Die Entstehung der Glückskekse ist nicht gesichert und mehrere Hersteller aus dem 20. Jahrhundert nehmen diese Tradition für sich in Anspruch. Die Idee stammt wohl aus der japanischen Kultur und nicht wie oft angenommen aus dem alten China. Mit japanischen Auswanderern, die sich in Amerika niederließen, gelangten die Glückskekse in die USA. Oft wurden sie dort in China-Restaurants nach einer Mahlzeit angeboten. Die enthaltenen Sprüche entstammen nicht mehr der fernöstlichen Philosophie, sondern sagen meist etwas Positives vorher.

Ostfriesische Teekultur – UNESCO

teetasse-mit-kluntjes-trolley-tourist

Ostfriesische Teekultur

Ostfriesische Teekultur – UNESCO – es ist geschafft. Das landestypische Teetrinken in Ostfriesland ist 2016 zum Immateriellen Kulturerbe gekürt worden.
Seit etwa 300 Jahren sind die Ostfriesen hoch im Norden Deutschlands Teetrinker. Und dahinter steckt eine Tradition mit bestimmten Ritualen, wie die Tasse Tee zu trinken ist. Und das geht so: Der mit losen Teeblättern gekochte Tee wird auf schon in der Tasse liegendes Stückchen Kandiszucker, genannt Kluntje, gegossen. Anschließend wird etwas Sahne mit einem speziellen Löffel vom Tassenrand her langsam in den Tee eingeleitet.

Lebkuchen aus Bremen

lebkuchen-trolley-tourist

Lebkuchen

Lebkuchen Bremen inklusive einer Lebkuchen-Manufaktur ist kaum glaubhaft, aber es stimmt. Nicht nur in Aachen oder Nürnberg stellen Handwerker Lebkuchen her, sondern auch in der Hansestadt Bremen. Und ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der leckeren Lebkuchen-Sorten, sondern auch wegen des Zuschauens in der gläsernen Manufaktur. Die Räume sind nicht groß in der alten Lagerhalle in der Überseestadt Bremen, aber sehen sehr ansprechend aus. Kaum ist die Eingangstür nur einen spaltbreit geöffnet, strömt der Duft von Lebkuchen dem Besucher entgegen. Sofort ist das weihnachtliche Gefühl da und man bekommt Appetit auf die köstlichen Elisen-Lebkuchen.

Spekulatius

speku-nikolaus

Spekulatius mit Nikolaus

Spekulatius – Jeder kennt als weihnachtliches Gebäck den Spekulatius. Schon im September liegen Packungen mit Keksen in verschiedenen Geschmacksvarianten bereit. Das traditionelle Gebäck Spekulatius ist ein Weichkeks von knuspriger Beschaffenheit und würzigem weihnachtlichem Geschmack.
Je nach Rezeptur gibt es Butter-, Mandel- oder Gewürz­spekulatius. Der beliebte Keks stammt aus der Rheingegend. Das heißt, er stammt aus Belgien, Niederlanden, dem Rheinland und Westfalen. Während der Keks in Deutschland ein typisches Weihnachtsgebäck ist, werden die Kekse in den Niederlanden und Belgien ganzjährig genossen.

Grünkohl und Pinkel

gruenkohl-trolley-tourist

Bremen – Grünkohl und Pinkel

Grünkohl und Pinkel oder manche sagen auch “Braunkohl und Pinkel” ist ein Gericht, das in Bremen im Winter außerordentlich beliebt ist. Vereine, Klubs oder Arbeitskollegen treffen sich, wandern eine Strecke und wärmen sich in einer Gaststätte wieder auf. Während des Spaziergangs schleppt ein Teilnehmer einen geschmückten Bollerwagen hinter sich her. Auf dem sind die Handtaschen der Damen und natürlich Hochprozentiges. Ist ja kalt draußen.

Bremer Klaben

bremer-klaben-trolley-tourist

Bremer Klaben

Bremer Klaben ist ein stollenähnlicher Kuchen aus schwerem Hefeteig. Kennzeichen ist der hohe Frucht- und Fettanteil. Das zehn bis zwölfpfündige Gebäck enthält reichlich Sultaninen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Zitronenschalen und Gewürze wie Kardamom und Vanille. Nach dem backen wird er mit Eistreiche glasiert, aber nicht gezuckert. Durch die lange, flache Form sind die abgeschnittenen Scheiben rechteckig.

Saft per Hand pressen

saft-pressen

Saft per Hand pressen – Mexiko

Saft pressen per Hand und das mit einer alten Handsaftpresse, das ist eine harte Arbeit. Genau das tat aber eine Frau an einem Rastplatz. Sie verkaufte ihren Besuchern frisch gepressten Orangensaft. Der Stapel saftiger Orangen lag neben der Presse und machte Appetit auf das Getränk. Kaum bestellt, machte sie sich an die Arbeit

Wonnekraut

wonnekraut-corvey-trolley-tourist

Wonnekraut im Kloster Corvey

Was ist Wonnekraut? Wonnekraut ist ein alter Begriff für Sauerkraut. In alten Zeiten ein Volksnahrungsmittel, durften die Menschen wahrscheinlich froh und dankbar sein, wenn sie Sauerkraut auf dem Tisch hatten. Sauerkraut ist nichts anderes als geschnittener, gestampfter und gesäuerter Weißkohl. Sauerkraut versorgte die Bevölkerung und die Seefahrer gleichermaßen mit wichtigen Stoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen

Insekten essen

insekten-trolley-tourist

Insekten essen

Insekten und andere Krabbeltiere essen, das es etwas ganz normales in Asien. Insekten auf der Speisekarte spielen in Afrika, Asien, Australien und Lateinamerika eine bedeutende Rolle. Die die meisten Menschen in Europa und Nordamerika sind sie überaus gewöhnungsbedürftig bis eklig. In Asien dagegen beziehen die Menschen Insekten und andere Krabbeltiere bin ihre tägliche Ernährung mit ein.

Fladenbrot backen

fladenbrot-trolley-tourist

Fladenbrot

Wie entsteht Fladenbrot? In vielen Ländern sehr beliebt, gehört Fladenbrot täglich zu den Mahlzeiten. Doch wie wird es gebacken zum Beispiel in Usbekistan? Eine Bäuerin zeigt, wie es geht. Sie bereitet einen Teig aus Wasser und Mehl. Manchmal gehört Hefe dazu, wenn es etwas dicker werden soll, aber oft auch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>