dorf-trolley-tourist

Dorf für Touristen und auf Elefanten reiten

dorf-beerDorf für Touristen und auf Elefanten reiten – das sind die Merkmale einer Area am gegenüber liegenden Ufer zum Pak-Ou-Tempel. Auf Stelzen bei Hochwasser ist eine Plattform mit einem geräumigen Restaurant. Es ist mittags, die Hitze flimmert über Mekong und Landschaft. Die Schulkinder, in adretten Schuluniformen gekleidet, kommen mit einem Boot nach Hause. An Land geht es über einen wackligen Steg. An einem Stand wird die einfache Herstellung von Schnaps gezeigt. Sehenswert sind die Schlangen in großen Flaschen. der Schnaps ist ein Heilmittel. Weiter im Dorf sind viele Stände direkt vor den Wohnhäusern, die handgewebte Stoffe anbieten, decken, Schals, Taschen zu sehr günstigen Preisen. Webende
Frauen sitzen an manchen Ständen und zeigen, wie ihr Handwerk geht. Da die Frauen mit ihren Stoffen das Geld verdienen, schlossen sie sich zu einer Verbindung zusammen.

Dorf für Touristen und auf Elefanten reiten – nur ein Mutiger

dorf-schlange-trolley-touristZu Fuß geht es weiter zum Elefanten-Camp. Einige Elefanten stehen vor einer Ansammlung von Holzhäusern und warten auf Reitwillige. Doch Willige gibt es wenige. Nur einer traute sich für zwanzig Dollar auf den hohen Reitsitz und ließ sich eine halbe Stunde schaukeln. Mit den Elefanten kann auch gebadet werden. Das probierte eine japanische Gruppe aus und kamen komplett nass gerade zurück zum Camp. Die Gruppe ging durch den Wald zurück zum Ufer. Dort trafen sie den Reiter. Gemeinsam ging es zurück auf das Boot in den Schatten. Für laotische Verhältnisse war es wahrscheinlich kühl, Europäer schwitzten und holten sich ihre Sonnenhüte hervor.

dorf-elefanten-trolley-tourist

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/dorf-fuer-touristen-und-auf-elefanten-reiten/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

Ein Gedanke zu „Dorf für Touristen und auf Elefanten reiten

  1. Pingback: Trolley-Tourist / Wodka oder Vodka, Russland, Alkohol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.