Archiv der Kategorie: Usbekistan

essen-familie-toepfern-trolley-tourist

Essen bei einer Familie in Usbekistan

Essen bei einer Familie in Usbekistan auf der Autobahn von Samarkand nach Buchara. Die Großfamilie verdient mit einer Töpferei den Lebensunterhalt. Schon die Grundschulkinder helfen in der Werkstatt und versuchen sich am Töpfern. Vater und Söhne stellen Teller und Krüge her, die von den Menschen in der Umgebung gekauft werden. Sie bemalen auch ihre hergestellten Alltagsutensilien in Naturfarben und verfügen über ein Showroom. Der war für die vorbeikommenden Touristen in der Hoffnung, dass sie was kaufen. Weiterlesen

alte-karawanserei-an-der-seidenstrasse-trolley-tourist

Alte Karawanserei an der Seidenstraße

Alte Karawanserei an der Seidenstraße und die Hauptverkehrsader geht auch noch mittendurch – Rabotti Malik auf der Strecke zwischen Samarkand und Buchara. Wir sind auf der Seidenstraße, diese Raststätte auf dem alten Handelsweg zeigt es ganz deutlich. Seidenstraße heißt sie deshalb, weil es etwa 600 – 700 vor Christus ein Überangebot an Seide in China gab. Händler kauften und verkauften die Seide und andere waren und organisierten den Transport in andere Länder selbst, wenn die herrschenden Regime dies zuließen. Die Karawanserei ist stark zerfallen und die Steine sind in den Häusern der Umgebung verbaut. Doch sie ist wieder hergerichtet und die wichtigsten Gebäude, wie Wachhäuser und Unterkünfte für die 60 Trampeltiere und der wichtige Brunnen sind gut zu erkennen. Weiterlesen

samarkand-mausoleum-des-timur-trolley-tourist

Samarkand – Mausoleum des Timur

Samarkand – Mausoleum Gur-Emir des Timur ist frisch renoviert und strahlt mit seinen kunstvollen Kachel-Fassaden. Im Schatten sitzen betende Männer mit geöffneten Händen. Das Mausoleum ist nicht nur eine Begräbnisstätte eines großen, brutalen Herrschers, sondern dient auch als Gebetsort.

Wer war Timur?
Er lebte im 14. Jahrhundert in Zentralasien, war der islamische Herrscher eines großen Reiches, strebte die Wiederherstellung des Mongolischen Reiches unter seiner Regentschaft an und gründete die Dynastie der Timuriden. Er regierte mit Brutalität und Tyrannei, förderte aber gleichzeitig Kunst und Literatur. Er litt unter allerlei Gebrechen, wie sowjetische Forscher 1941 bei der Untersuchung des Skelettes feststellten. Das hielt ihn nicht davon ab, stolz auf seine Heirat mit einer Tochter von Dschingis Khan Weiterlesen

markt-in-samarkand-trolley-tourist

Markt in Samarkand

Markt in Samarkand – ein Treffpunkt und Umschlagsplatz für Lebensmittel. Bauersfrauen kommen mit einem Sack Kartoffeln auf den überdachten Markt und bieten ihre Feldfrüchte an. Händler mit komfortablen langen Ständen wollen ihre Waren verkaufen. Es fällt auf, dass Berge von Weißkohlköpfen an manchen Stellen liegen. Weißkohlgerichte scheinen beliebte Speisen zu sein. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass gerade die Ernte von Weißkohl in vollem Gang ist und die Preise dadurch niedrig sind. Weiterlesen

fladenbrot-trolley-tourist

Wie entsteht Fladenbrot?

Wie entsteht Fladenbrot? In vielen Ländern sehr beliebt, gehört Fladenbrot täglich zu den Mahlzeiten. Doch wie wird es gebacken zum Beispiel in Usbekistan? Eine Bäuerin zeigt, wie es geht. Sie bereitet einen Teig aus Wasser und Mehl. Manchmal gehört Hefe dazu, wenn es etwas dicker werden soll, aber oft auch nicht. Sie vermischt die Zutaten und knetet daraus einen geschmeidigen Teig. Dann trennt sie handgroße Stücke ab und rollt die zu flachen Teigstücken. Immer wieder befeuchtet sie dabei ihre Hände, damit der Teig nicht daran kleben bleibt. Weiterlesen

samarkand-bibi-hanim-kinder-trolley-tourist

Samarkand – Moschee Bibi Hanim

Samarkand – Moschee Bibi Hanim wurde in nur vier Jahren errichtet. Das veranlasste der große Herrscher Timur zu Ehren der Mutter Hanim seiner Ehefrau. Er hatte nicht mehr viel Zeit, denn er war schon alt und Diener trugen ihn in einer Sänfte zur Baustelle. Und trotz der Eile beim Bau gehörte gerade diese Moschee zu den schönsten des Orients. Sogar Weiterlesen

samarkand-rigestan-trolley-tourist

Samarkand und der Rigestan

Samarkand – die alte Stadt am Schnittpunkt der Karawanenstraßen und in der die Märchen aus Tausendundeine Nacht ihren Anfang nahmen. Diese Stadt ist ein Höhepunkt einer Reise auf den Spuren der Seidenstraße. Heute leben in Samarkand etwa 350.000 Einwohner und sie hat sich eine moderne Stadt verwandelt. Doch Touristen kommen wegen des Platzes sagenhaften Platzes “Rigestan”. Weiterlesen

observatorium-ulugh-beg-trolley-tourist

Observatorium des Ulugh Beg

Observatorium des Ulugh Beg liegt vor der sagenhaften Stadt Samarkand in Usbekistan. Der Timuriden-Fürst Ulugh Beg (1394-1449) lebte und herrschte in Samarkand im 15. Jahrhundert. Bekannt machten ihn sein Interesse für Mathematik und Astronomie und sein dramatisches Ende. Er schuf ein Observatorium für sich und seine angestellten Wissenschaftler. Die Anlagen wurden aufwendig in den Weiterlesen

hungersteppe-trolley-tourist

Hungersteppe

Hungersteppe ist ein Wüsten-ähnliches flaches Gebiet, das sich über einige Länder in Zentralasien erstreckt. Der südliche Zipfel liegt in Usbekistan. Durch die steppenartige Einöde verlaufen nur wenige Straßen. Das Land ist flach und der Blick reicht weit über die karge Landschaft, nur ab und zu unterbrochen von seichten Hügelketten. Der Name “Hungersteppe” bezeugt, dass es früher hier eine sehr unwirtliche Gegend gewesen sein muss. Sicherlich sind hier Menschen elendig verdurstet, denn Wasser ist absolute Weiterlesen