Archiv der Kategorie: Turkmenistan

jurte-trolley-tourist

Was ist Jurte?

Was ist Jurte? Jurte ist ein Zelt der Nomaden und stammt von dem türkischen Wort “Yurt” für Heim. Nomaden in Zentralasien zogen mit ihren Herden umher und brauchten Zelte, die schnell ab- und aufgebaut waren. Stabilität bringen Holzstäbe, die geschickt zusammengestellt werden, darüber werden Filz-Abdeckungen gelegt. Solche Filze stellten die Nomaden aus Schafwolle oder Kamel- oder Trampeltier-Haare her und das schon seit Hunderten von Jahren. In manchen Gegenden der zentralasiatischen Länder bauen Nomaden noch heute ihre Jurten auf, wobei es bei den Stämmen unterschiedliche Bauweisen gibt.

Übrigens: Jurten sind nur in Asien bekannt, in Afrika und Amerika tauchen sie nicht auf. Weiterlesen

merw-oasenstadt-turkmenistan-trolley-tourist

Oasenstadt Merw in Turkmenistan

Oasenstadt Merw in Turkmenistan liegt mitten in der Wüste, in der Einöde, ist verlassen und verfallen. Und doch gehört diese verwunschene alte Stadt im fast unbekannten Land Turkmenistan abseits der Touristenwege zum UNESCO-Welterbe. Merw lag an der Seidenstraße und war damals eine Hochburg des Handels. Heute befindet sie sich knapp zweihundert Kilometer nach der Grenze zwischen Usbekistan und Turkmenistan in Zentralasien nahe der modernen Stadt Mary. Weiterlesen

turkmenistan-trolley-tourist

Turkmenistan ist ein reiches Land

Turkmenistan ist ein reiches Land und die Menschen leben in der Hoffnung, dass es ihnen bald besser geht. Als ehemalige Sowjetrepublik ist es ein Binnenstaat in Zentralasien am Kaspischen Meer. Umgeben von Iran, Afghanistan, Usbekistan und Kasachstan leben etwa 7 Millionen Bewohner im überwiegend wüstenähnlichen Land. Die Hauptstadt ist Aschgabat, die Landeswährung Manat und der Staatspräsident Gurbanguly Berdimuhamedow. Der ehemalige Zahnarzt wird sicherlich in der aktuellen Wahl mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt. Es gibt zwar weitere Kandidaten, doch die haben keinerlei Chancen. Zu stark Weiterlesen