beshik-urinroehren-trolley-tourist

Babys in Usbekistan

Babys in Usbekistan liegen in einer passenden Holzwiege. Das Neugeborene schläft für etwa sechs Wochen bei der Mutter im Bett. Dann zieht das Neugeborene in eine Wiege „Beshik“ um, die geschmückt ist mit schönen verzierten Kissen und Decken. Das kleine Kind hat darin wenig Bewegungsfreiheit und wird mit Bändern und Decken fest geschnürt.

Muss das Baby nachts ein kleines Geschäft, gibt es dafür spezielle Vorrichtungen. Denn es sind keine Windeln, wie wir sie kennen, üblich. Ein Utensil dafür ist die sogenannte „Urin-Röhre„. Das wird dem Jungen auf den kleinen Penis gestülpt. Eine etwa zwölf Zentimeter lange Röhre leitet den Urin ab. Dazu ist im Boden der Matratze und der Wiege ein Loch und der Urin tröpfelt in einen Behälter, der unter der Wiege hängt. Von diesen Vorrichtungen gibt es auch längere Exemplare, die den Urin in einen Topf ableitet, der am Fußende angebracht ist.

Babys in Usbekistan ohne Wegwerf-Windeln

wiege

Babys in Usbekistan in einer Beshik (Wiege)

Bei Mädchen wird eine ähnliche Vorrichtung an die Schamlippen gepresst und wiederum in einer Röhre der nächtliche Urin abgeleitet. Nachts liegen die kleinen Kinder sehr fest eingewickelt in ihren Bettchen und verhalten sich ruhig.

Die Röhren sind aus Holz gefertigt, glatt geschliffen und in Öl gekocht. Danach werden sie getrocknet und sie sind weich. Für Mädchen und Jungen gibt es unterschiedliche Vorrichtungen. Es geht auch ohne Einmalwindeln.

beshik-urin-roehre

Für Babys zum Ableiten des Urins. untere für Jungen, obere für Mädchen

Damit Touristen diese Urin-Röhren genau sehen und kaufen können, fertigen findige Händler solche Baby-Röhren an und bieten sie in den Altstädten zum Verkauf an, zum Beispiel am Eingang von Moschee in Buchara. Aber gröber gearbeitet als die richtigen.

Weitere interessante Artikel:
Liebesschlösser
Ehe auf Zeit
Kastensystem in Indien
Tanjore Tempeltanz
Tempel an der Straße

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://trolley-tourist.de/babys-in-usbekistan/
Pinterest
Pinterest
LinkedIn

4 Gedanken zu „Babys in Usbekistan

    1. hehe Beitragsautor

      Hallo,
      durch die Seidenstraße sind praktische und bewährte Dinge und Ideen weit verteilt worden.

      Antworten
    1. hehe Beitragsautor

      Hallo Ulrike,
      interessant, das wusste ich gar nicht. Aber wir sind auf der Seidenstraße und darüber ist nicht nur Seide, sondern auch andere nützliche Dinge und Ideen transportiert worden. Gibt es noch die Hosen mit Loch für keine Kinder in China?
      LG Helga

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.